Wie sag man besten, dass man AB ist

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt
SynneCienna
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2024, 16:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von SynneCienna »

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem Problem, aktuell versuche mich (mal wieder) am Online Dating... Nun treffe ich nächsten Samstag wahrscheinlich jemanden davon. Nun meine eigentliche Frage: Wie und wann soll ich Ihm man besten sagen, dass ich eine AB bin?


LG
Sabrina
Benutzeravatar
NeC
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 475
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von NeC »

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Die Frage kommt mit schöner Regelmäßigkeit immer mal wieder, und die Empfehlungen dazu sind so vielfältig, wie es die Menschen dahinter wohl auch sind. Manche erwähnen es gar nicht und erfinden im Zweifel lieber kleine Geschichten, andere empfinden das als unaufrichtig, möchten dieses Gefühl schnell loswerden, und erzählen dann eher früh davon.

Ich selber bin ja ziemlich offen, was meine AB-Geschichte angeht, sowohl jetzt als auch schon zu HC-AB Zeiten, und das lief eigentlich immer ganz gut. Eine beginnende Bekanntschaft gleich mit irgendeiner erfundenen Story zu beginnen klingt für mich eher verkehrt. Ich spreche das Thema allerdings nicht von selbst an, sondern erwähne es geradeheraus in Situationen, in denen ich meine (neu kennengelernten) Zuhörer so grundsätzlich schon mal sympathisch empfinde, und wenn es im Gesprächsverlauf gerade relevant wird. Und dabei gab es eigentlich nie unerfreuliche Reaktionen. Eher wird es von den anderen als ein Teilen eines weniger schönen persönlichen Schicksals angesehen. Nicht selten spiegeln sie dann dieses Verhalten und lassen sich ihrerseits ein wenig hinter die sozialverträgliche Heile-Welt-Fassade schauen. Das empfinde ich als authentisch und sehr schön.

Viel Glück und viel Spaß mit Deinem bevorstehenden Date! :vielglueck:
Vielleicht magst Du ja auch hier mit uns teilen, wie es war, ob und wie das Thema hier überhaupt zur Sprache kam, und wie es dann mit euch weitergeht. :klassiker:
Tony2021
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 14. Mai 2024, 21:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von Tony2021 »

Willkommen im Forum😉

Ich habe das meistens so gemacht, dass ich das Thema nicht aktiv angesprochen habe. Wenn ich gefragt werde, nach ehemaligen Beziehungen oder ähnlichem, dann antworte ich Dates aber ganz offen und frei heraus. Die Reaktionen waren eigentlich immer okay, neutral würde ich sagen. Es nimmt einem den Druck und das Gegenüber öffnet sich dann auch oft.
katebe
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von katebe »

NeC hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 13:14 Die Frage kommt mit schöner Regelmäßigkeit immer mal wieder […]
Stimmt :D daher kann ich dir, liebe Threaderstellerin, empfehlen, im ABTreff alte Threads nach diesem Thema zu durchforsten, dort findest du viele Meinungen und Diskussionen dazu (falls dieser Hinweis von Moderator*Innenseite aus nicht gestattet ist, tut es mir leid).
Ich persönlich wurde nur selten überhaupt nach meiner Beziehungsvergangenheit gefragt, weder im Datingkontext, noch sonst so. Ich war auch immer überrascht, wenn ich gelesen habe, dass das im Online Dating praktisch immer oder früh im Kontakt gefragt wird, kann ich so nicht bestätigen. Wenn ich mal gefragt werde, antworte ich auch ehrlich, aber, ganz wichtig, immer mit Begründung! Das ist wie im Vorstellungsgespräch, eine Lücke im Lebenslauf darf man nicht unkommentiert lassen. Wenn du einfach sagst „da war halt nichts“, verunsichert das die Leute, denke ich. Außerdem ist mir immer wichtig, klarzustellen, dass ich zwar beziehungslos, aber mit sexueller Erfahrung bin. Ich glaube nämlich, dass sexuelle Unerfahrenheit gesellschaftlich stärker geächtet wird als Unerfahrenheit mit Partnerschaften.
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von time4change »

katebe hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 16:59 ... wichtig, klarzustellen, dass ich zwar beziehungslos, aber mit sexueller Erfahrung bin. Ich glaube nämlich, dass sexuelle Unerfahrenheit gesellschaftlich stärker geächtet wird als Unerfahrenheit mit Partnerschaften.
Meistens hast Du aber kein Date mit "der Gesellschaft", sondern mit einer konkreten Person, die individuelle Erwartungen/Wünsche an den neuen Partner hat.

Und ich denke Männer, die alles nageln, was nicht bei drei auf dem Baum ist - und dann eine Kerbe in den Bettpfosten machen um die nächste aufzureißen - also sexuell erfahren sind ohne daß es jemals zu Beziehungen kommt - sind bei vielen Frauen eher nicht der Gesuchte!
Benutzeravatar
Obelix
Ein guter Bekannter
Beiträge: 102
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von Obelix »

Ich schneide dieses Thema nie von mir aus an. Solange ich nicht gefragt werde, muss ich dazu auch nichts sagen.
Bei meinen letzten Dates kam aber meistens die Frage: "Wie lange bist du jetzt schon Single?" In der Regel antworte ich da auch ehrlich und sage: "Schon immer". Und je nachdem, wie die Reaktion ist, schiebe ich dann noch ein paar Sätze hinterher. Etwa: "Hat halt bisher noch nicht geklappt." oder auch: "In der Vergangenheit war ich eben auch nicht allzu aktiv in Sachen Beziehungssuche.", usw. Keine Lügen, kein Ausweichen, sondern einfach eine sachliche Antwort. Aber auch kein großes schamvolles "Geständnis", in dem ich viel mehr sage als gefragt worden ist.

time4change hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 18:07 Und ich denke Männer, die alles nageln, was nicht bei drei auf dem Baum ist - und dann eine Kerbe in den Bettpfosten machen um die nächste aufzureißen - also sexuell erfahren sind ohne daß es jemals zu Beziehungen kommt - sind bei vielen Frauen eher nicht der Gesuchte!
Naja, man muss dem einen Extrem (HC-AB) ja nicht gleich das andere Extrem gegenüberstellen. Dazwischen gibt es ja noch einen sehr breiten "normalen" Bereich.
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von time4change »

Obelix hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 18:32 Naja, man muss dem einen Extrem (HC-AB) ja nicht gleich das andere Extrem gegenüberstellen. Dazwischen gibt es ja noch einen sehr breiten "normalen" Bereich.
Die Frage ist halt, was im Kopfkino der Datingpartnerin abgeht beim Wissen, daß der Typ Ü30 sich noch NIE beziehungsmäßig gebunden hat ....
katebe
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von katebe »

time4change hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 18:07 Meistens hast Du aber kein Date mit "der Gesellschaft", sondern mit einer konkreten Person, die individuelle Erwartungen/Wünsche an den neuen Partner hat.
Und die konkrete Person ist kein Teil der Gesellschaft? Und die individuellen Erwartungen/Wünsche können nicht beinhalten, bereits sexuelle Erfahrungen gemacht zu haben?
time4change hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 18:07 Und ich denke Männer, die alles nageln, was nicht bei drei auf dem Baum ist - und dann eine Kerbe in den Bettpfosten machen um die nächste aufzureißen - also sexuell erfahren sind ohne daß es jemals zu Beziehungen kommt - sind bei vielen Frauen eher nicht der Gesuchte!
Erstens bin weder ich noch die Threaderstellerin ein Mann und zweitens kannst du gern im Treff die diversen Geschichten von männlichen und weiblichen ABs nachlesen, die, nachdem sie zugegeben haben, unerfahren zu sein, abgelehnt wurden, meist mit der Begründung, dass man ja niemanden erst anlernen will. Zu den Extremen hat Obelix ja schon was gesagt.
Benutzeravatar
Calliandra
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Mittwoch 13. März 2024, 00:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von Calliandra »

katebe hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 19:52 Und die konkrete Person ist kein Teil der Gesellschaft? Und die individuellen Erwartungen/Wünsche können nicht beinhalten, bereits sexuelle Erfahrungen gemacht zu haben?
Klar sind sie Teil der Gesellschaft und klar können sie das erwarten. Dieser Tipp nützt nur niemandem, der keine sexuellen Erfahrungen hat. Ist ja schön, dass du das so handhaben kannst, nur ist das wenig hilfreich für Foristen, die keine sexuelle Erfahrung haben (für welche dieses Forum eine der wenigen Austauschmöglichkeiten für dieses Problem bietet) und die auch außerhalb des Forums schon genügend Verständnislosigkeit dafür ernten.
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 525
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von Außenseiter »

Ich kann nicht für die weibliche Sicht sprechen, aber ich würde es nicht ansprechen, schon gar nicht in einer "künstlich konstruierten Situation" wie einem "Date", wo das gegenüber ohnehin nochmal viel sensibler auf einen reagiert. Wenn es an die "Erwartungen" "der" Gesellschaft geht ist das ohnehin nur ein Thema, was mit Scham und Verzweiflung behaftet ist. Will man irgendjemand wildfremden damit belasten und beschäftigen? Und was ist, wenn er es weitererzählt? War es dann die Beichte wert? Sich anderen gegenüber so zu öffnen sollte man sich gut überlegen.
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
Benutzeravatar
oldfield2283
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1301
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: MV da wo die Welt 100 Jahre später untergeht

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von oldfield2283 »

Hallo und willkommen im Forum, ich wünsche dir einen schönen Austausch und daß du hier Antworten findest oder Tips.
Um deine Eingangsfrage zu beantworten - ein "bestes" gibt es da sicher nicht, es ist situationsabhängig und auch von dem was jeweils erwartet wird, sowohl von dir als auch vom jeweiligen Gegenüber. Ich habe mir in den ganz wenigen Gelegenheiten,
wo eine solche Frage kommen kann und unweigerlich kommt - auch eine Strategie überlegt und dann festgestellt, man ist doch grundsätzlich wieder hilflos, überrumpelt und überrascht und weiß nicht was man sagen soll. Allein schon der Tonfall der eigentlich harmlosen Nachfrage, wie viele Beziehungen man denn schon hatte und wie lange die letzte zurück liegt, macht die Abiene bzw den AB fix und fertig und konfus. Ich gebe zu, ich habe wenig kommunikatives Geschick und ich weiß, es geht vielen so und das ist auch mit ein Grund dafür, daß man AB ist und manchmal bleibt.
Also ich würde dir raten, bei der Wahrheit zu bleiben (es kommt eh raus und dann wird es schlimmer) und abzuwägen, ob und wie du es selbst ansprichst, weil du merkst daß ein Er in deinem Fall Interesse zeigt oder etwas voraussetzt und sich ausmalt. Eine zurückhaltende und defensive Informationspolitik kann aber nie schaden. Man muß nicht mit der Tür ins Haus fallen. Und wenn es ums Körperliche geht, ist immer noch Zeit wenn es tatsächlich so weit ist und man im Bett liegt. Dann kann doch immer noch die Neugier und das Verständnis (viel) größer sein als eventuelle unterschwellige Vorurteile oder Angst vor Lachen oder Versagen. Ja ich weiß, man liest auch hier im Forum immer mal wieder die Meinung (oder tatächliche Erfahrung?), daß man abgelehnt werden könnte, weil man keine oder zu wenig Erfahrungen mitbringt, sozusagen "angelernt" werden müssen. Ich werde nie begreifen, was da oder das sein sollte - das meiste wird doch sowieso instinktiv und automatisch funktionieren und wenn nicht - wozu finden sich zwei Menschen zusammen, wenn sie gemeinsam etwas voneinander wollen, dann erkunden oder lernen sie das auch gemeinsam.
Wir würden uns oft unserer edelsten Taten schämen, wenn die Welt alle ihre Motive kennte.
François de La Rochefoucauld
relay
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 46
Registriert: Montag 19. Februar 2024, 18:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von relay »

Ich würde das was du erzählst ganz klar von der Intention beim Date abhängig machen.
Grundsätzlich halte ich Ehrlichkeit für angebracht und bin auch selbst so verfahren. Wirklich negativ reagiert hat darauf niemand, eher ungläubig oder intressiert. Falls du jemand bist der den Drang hat sich zu erklären "Ich bin AB weil...." lege dir eine seeehr kurze Version deiner Geschichte parat.

Man merkt ja doch schon in den ersten wenigen Minuten ob grundsätzlich eine Chemie da ist oder man am liebsten wieder umdrehen möchte. Bist du nur rein sexuell intressiert (und auch die Gegenseite) das AB Thema ganz weglassen.
katebe
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von katebe »

Calliandra hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 22:31 Klar sind sie Teil der Gesellschaft und klar können sie das erwarten. Dieser Tipp nützt nur niemandem, der keine sexuellen Erfahrungen hat. Ist ja schön, dass du das so handhaben kannst, nur ist das wenig hilfreich für Foristen, die keine sexuelle Erfahrung haben (für welche dieses Forum eine der wenigen Austauschmöglichkeiten für dieses Problem bietet) und die auch außerhalb des Forums schon genügend Verständnislosigkeit dafür ernten.
Dann kommt hier mein Tipp für alle HC-ABs und -Abinen: lüge, dass sich die Balken biegen. Zumindest am Anfang.
Falls dein letzter Teilsatz mir unterstellen soll, dass ich kein Verständnis für diese Personengruppe hätte, weise ich das zurück.
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 525
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von Außenseiter »

katebe hat geschrieben: Dienstag 11. Juni 2024, 09:19
Dann kommt hier mein Tipp für alle HC-ABs und -Abinen: lüge, dass sich die Balken biegen. Zumindest am Anfang.
Falls dein letzter Teilsatz mir unterstellen soll, dass ich kein Verständnis für diese Personengruppe hätte, weise ich das zurück.
So einen "Tipp", egal ob ernst gemeint oder nicht, kannst du dir echt sparen. Ich kann, wie gesagt, nicht für andere Sichtweisen sprechen und das ist auch alles Theorie, weil es niemals so weit kam, aber spätestens, wenn es intim wird (sei es "nur" küssen), kommt das ganze Thema bestimmt sowieso auf den Tisch. Dann und wirklich nur dann, wenn jemand bereit war, so weit mit einem zu gehen, würde ich es auch ansprechen. Man weiß in dem Moment eh nicht, wohin es einen führt. Vorher Lügen aufbauen habe ich aus Scham jahrelang gemacht. Führt dann dazu, dass die Barriere zum Gegenüber noch höher wird und man dann erst recht nicht "entdeckt" werden will. Außerdem, wenn das Gegenüber einen ohnehin nicht ernst nimmt, kann man lügen so viel man will. Dann ist man eh schon vorverurteilt und glaubt seine eigene Geschichten am Ende auch nicht.
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 240
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von RomNey »

SynneCienna hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 12:51 Hallo zusammen,

ich stehe vor einem Problem, aktuell versuche mich (mal wieder) am Online Dating... Nun treffe ich nächsten Samstag wahrscheinlich jemanden davon. Nun meine eigentliche Frage: Wie und wann soll ich Ihm man besten sagen, dass ich eine AB bin?


LG
Sabrina
Dann wenn es sich für dich richtig anfühlt.

Das kann sein, direkt ohne Vorwarnung raus damit.

Oder wenn das Thema auf kommt.

Oder nachdem man sein erstes Mal hatte.


Am einfachsten ist dabei, denke ich, sich in den Gegenüber rein zu versetzen. (wenn man das Gefühl hat, das man dazu realistisch in der Lage ist)
Wann würdest du es gerne von deinem Gegenüber erfahren?


Ich als Beispiel, habe es eine Zeit lang immer gesagt wenn das Thema auf kam oder das Thema meiner Alkoholsucht, weil das verbunden ist, bei mir.
So handhabe ich das heute auch noch bei neuen Bekanntschaften.

Habe es auch eine Zeit lang immer möglichst früh und direkt gesagt, habe damit auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Ist aber eher ein Thema das man erst bespricht wenn man sich schon ein wenig kennt.


Über das wie, auch hier, wie es sich für dich am besten anfühlt.
Für mich so offen und ehrlich und direkt wie möglich, weil ich mir das auch von meinem Gegenüber wünschen würde.
Zuletzt geändert von RomNey am Dienstag 11. Juni 2024, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 240
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von RomNey »

Nicht selten spiegeln sie dann dieses Verhalten und lassen sich ihrerseits ein wenig hinter die sozialverträgliche Heile-Welt-Fassade schauen. Das empfinde ich als authentisch und sehr schön.
Kann ich nur bestätigen.
Meinem Gegenüber fällt es dann viel leichter sich zu öffnen.
Will man irgendjemand wildfremden damit belasten und beschäftigen? Und was ist, wenn er es weitererzählt? War es dann die Beichte wert? Sich anderen gegenüber so zu öffnen sollte man sich gut überlegen.
Da steckt meiner Meinung nach sehr viel konditionierte Angst mit drin.

Probleme lieber unter den Teppich kehren, niemanden belasten damit, über solche Dinge redet man nicht, höchstens mit seinem Therapeuten... Blablah...

Was ist wenn er es weiter erzählt?
Dann brauchste es dem nächsten nicht zu erzählen, er weiß es schon. Spart Zeit 😉

Sich anderen Menschen total verschließen sollte man sich auch überlegen, tut aber niemand, das ist der Standard.

Alles ist rosig, niemand hat Probleme, wir bleiben einfach alle mega oberflächlich...
Warum?
Weil wir seit Generationen so konditioniert wurden.
Meine Meinung.

Edit:
nachdem sie zugegeben haben, unerfahren zu sein, abgelehnt wurden, meist mit der Begründung, dass man ja niemanden erst anlernen will.
Das sind dann aber auch nicht die geeigneten Partner, imho.
Ich mag lieber hilfsbereite Menschen, diese Art von Mensch gehört (meistens) nicht in die Kategorie.
Und man muss sich eh auf jeden neuen sex Partner eingrooven, da kann man noch soviel Erfahrung haben, denke ich.
Was dem einen gefällt, da bekommt der nächste das kotzen usw.
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von time4change »

katebe hat geschrieben: Dienstag 11. Juni 2024, 09:19 Dann kommt hier mein Tipp für alle HC-ABs und -Abinen: lüge, dass sich die Balken biegen. Zumindest am Anfang.
...
Problem:
Das weckt Erwartungen...
Was (als männlicher) HC-AB dann machen, wenn frau erwartet, von dem erfahrenen Liebhaber fachgerecht verwöhnt zu werden?!
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von time4change »

Obelix hat geschrieben: Sonntag 9. Juni 2024, 18:32 ... die Frage: "Wie lange bist du jetzt schon Single?"
könnte auch (oder primär?) dazu dienen, diejenigen auszusortieren, die in einer "offenen" Beziehung sind ...
(oder ihre Beziehung "öffnen" wollen ohne daß der/die Bestandspartner/in davon weiß?)

Das Szenario, daß jemand Ü25 noch NIE eine Beziehung hatte, bedenken viele wohl gar nicht?
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 525
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von Außenseiter »

RomNey hat geschrieben: Dienstag 20. Januar 1970, 22:14 Da steckt meiner Meinung nach sehr viel konditionierte Angst mit drin.

Probleme lieber unter den Teppich kehren, niemanden belasten damit, über solche Dinge redet man nicht, höchstens mit seinem Therapeuten... Blablah...

Was ist wenn er es weiter erzählt?
Dann brauchste es dem nächsten nicht zu erzählen, er weiß es schon. Spart Zeit 😉

Sich anderen Menschen total verschließen sollte man sich auch überlegen, tut aber niemand, das ist der Standard.

Alles ist rosig, niemand hat Probleme, wir bleiben einfach alle mega oberflächlich...
Warum?
Weil wir seit Generationen so konditioniert wurden.
Meine Meinung.
Und wer soll mich denn deiner Meinung nach konditioniert haben, wenn ich vielleicht zweimal in meinem Leben dazu gekommen bin mit Frauen überhaupt über Beziehungen zu sprechen?

Sich anderen total verschließen macht niemand? Wieso denn nicht? Ich bin so immer am besten gefahren, dass ich das in einer Situation Erforderliche sage und absolut nicht mehr. Warum? Weil es erforderlich ist und nichts weiter.

Warum wir immer schön oberflächlich bleiben? Weil 99,9 % oder mehr der Menschen sich nicht für deine Probleme interessiert. Es ist ein sozialer Urtrieb sich auf die Harmonie innerhalb der eigenen sozialen Gruppe zu fokussieren. Das menschliche Gehirn ist Meister darin, gewonnene Eindrücke zu selektieren und nachgeordnet zu bewerten. Wenn es für den Kopf, der dir gegenüber sitzt nicht erforderlich ist, musst du es ihm nicht begreifbar machen.

Und tritt das Gegenteil ein und dein Gegenüber erzählt es weiter, vielleicht sogar Leuten die du kennst, was ist dann? Nun dann werden erstmal die kommen, die immer schon sagen, dass du ein Versager bist und sagen" Wusste ichs doch". Statt also Selbstvertrauen daraus zu ziehen, anderen das Gegenteil von dem zu beweisen, was sie Schlechtes über dich denken, bestätigst du sie. Tolle Strategie. Und was wäre dann weiter? Wurdest du schonmal wegen deiner Sexualität gemobbt? Wurde dir schonmal von Frauen/Männern whatever gesagt, dass du so hässlich bist, dass du eh nie eine abkriegst? Wurde dir schonmal körperliches Leid dafür angetan, dass du eine andere Person magst, obwohl du nichts dafür konntest? Fandest du es schonmal besser einsam zu sein, als dich einer erfolglosen Partnersuche auszusetzen, weil du vom anderen Geschlecht nur als weirdo wahrgenommen wirst. Wurde dir schonmal von einer Frau, die du geliebt hast (NB nicht in die du einfach verliebt warst), gesagt, dass du asexuell bist? Na dann nur zu, viel Spaß. Zieh los und teile deine Probleme mit der Welt.
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie sag man besten, dass man AB ist

Beitrag von sonderbärchen »

Eine Frage, die mindestens so alt ist, wie sämtliche Vorgänger-AB-Foren...

Lügen ist Mist. Da wirst du den Gedanken nicht los, eine Beziehung, die vielleicht daraus wird, ist auf beinharte Lügen gebaut
Und wer lügt, braucht ein gutes Gedächtnis.. :lol:

Zu früh mit der Wahrheit rausrücken, kann auch böse nach hinten los gehen.
Wenn dein Gegenüber nicht auf den unerwarteten Fakt gefasst ist, dann können da leicht unreflektierte Vorurteile mit der/dem Potentiellen durchgehen. Obwohl du dir leicht sagen kannst, wer damit nicht klarkommt ist eh nicht der/die empathische Partner_in.

Am besten also nicht groß zum Thema machen.
Wenn du dich gedanklich unverkranpft in die entsprechende Situation begibst, kommst du leicht unerkannt durch. Wenn nicht, reicht es dann immer noch, auf wenig Übung/Erfahrungen zu verweisen... :mrgreen:

Wenn sich eine Situation ergibt, bei der es eher um das Samneln sexueller Erfahrung geht. Einfach drauf los...
Learning by doing. Auch von Menschen mit Erfahrung wird erwartet, dass sie sich erstmal aufeinander einstellen müssen.

Wenn sie große Liebe im Raum steht, ist die Lüge als Basis echt doof. Also erstmal nicht groß auf das Thema eingehen, bis sich die emotionale Sicherheit/Vertrauen eingestellt haben.

Mit Fragen nach Ex- Beziehungen will die Person weniger auf das AB-Problem hinaus, und nicht vordergründig auf sexuelle Performance abchecken. Meistens ist es die Frage nach Beziehungsfähigkeit, die Frage, woran es in dee Vergangenheit mit dir gescheitert ist. Manchmal ist es auch nur ne Standard-Kennenlern-Interview-Frage.
Da kann es in der Not helfen, das Thema zu verschieben, auf wenig Erfahrungen zu verweisen, an soziale Situationen mit anderen nahestehenden Personen zu denken, um deinem Gegenüber zu zeigen, wie du im Umgang mit Mitmenschen so drauf bist. Und wenn dafür verschollengegangene Freunde/Kolleginnen oder Ex- Schwärmereien als Ex- Partner_innen durchgehen müssen, was solls... :D

Wenn der/die angebetete von sich aus das Thema AB-tum anspricht, ist das ein Hauptgewinn. Dann ist er/ sie einfühlsam genug, sich schlau gemacht zu haben, dir Mut zu machen. Dann kannst du immer noch bestimmen, was du preisgibt.

Die richtigen Situationen und Menschen sind die, mit denen es sich leicht anfühlt und eins das andere ergibt und dir nicht vorkommt wie eine Prüfung.

Insgesamt kann ich nur zu einer entspannten Herangehensweise raten.
Wem es hilft, sich Begründungen fürs Nichtbesprechenwollen oder Not(halb)lügen zurechtzulegen. Bitte. Ein wenig vorbereitet zu sein, kann nicht schaden... :vielglueck:
Zuletzt geändert von sonderbärchen am Dienstag 11. Juni 2024, 14:28, insgesamt 1-mal geändert.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Antworten