Arbeitsteilung in Haushalt und Beziehung.

Auch mit einem Partner sind nicht alle Fragen geklärt
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 240
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von RomNey »

RomNey hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 16:52 Bist auch n gutes Stück weit dafür verantwortlich das es bei mir so läuft.
Ich hatte noch überlegt, das des ja eigentlich nicht ganz stimmt.
Eher:
Bist auch n gutes Stück weit dafür verantwortlich das es bei mir so fantastisch/phänomenal/unglaublich gut läuft. ;)
Was halt auf alles bezogen war (und die letzten paar Jahre) und nicht nur das Thema hier.
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Vogel »

Reinhard hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 22:59
Dass hier so reagiert wird als hätte er sich geoutet als jemand, der seine Freundin nur braucht, damit ihm jemand seine Haushaltsarbeit abnimmt, oder sowas.
Zustimmung!

Ist ne ziemlich schräg, was hier gerade abgeht. Letztendlich müssen Romney und seine Freundin klären, wie sie zusammenleben.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
Rantanplan
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 26. April 2024, 07:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Rantanplan »

Tja, interessantes Thema...und ich kann alle Frauen verstehen, die sagen, ich gehe aus diesen Gründen keine Beziehung zu einem Mann mehr ein. Würde ich mit den gleichen Erfahrungen nämlich auch so machen. Stünde ich noch mal vor dem Beginn einer Beziehung würde es nur noch getrennte Wohnungen geben. Glaubt nicht, die Frauen machen das halt so gerne. Es ist nichts anderes als Diziplin und sich selbst in den Arsch treten. Wie oft habe ich schon gehört "das macht mir halt nicht so Spaß"..ach...seit wann hat die Frau da Spaß dran?

Auch wenn eine Frau das jahrelang hinnimmt und macht...glaubt nicht, dass da nicht innerlich so einiges passiert. Es ist nämlich unfassbar frustierend. Und dann kommt eventuell mal der Tag, an dem sehr aprupt Schluss ist und nichts mehr zu retten.
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Vogel »

Rantanplan hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 07:29 Tja, interessantes Thema...und ich kann alle Frauen verstehen, die sagen, ich gehe aus diesen Gründen keine Beziehung zu einem Mann mehr ein. Würde ich mit den gleichen Erfahrungen nämlich auch so machen. Stünde ich noch mal vor dem Beginn einer Beziehung würde es nur noch getrennte Wohnungen geben. Glaubt nicht, die Frauen machen das halt so gerne. Es ist nichts anderes als Diziplin und sich selbst in den Arsch treten. Wie oft habe ich schon gehört "das macht mir halt nicht so Spaß"..ach...seit wann hat die Frau da Spaß dran?

Auch wenn eine Frau das jahrelang hinnimmt und macht...glaubt nicht, dass da nicht innerlich so einiges passiert. Es ist nämlich unfassbar frustierend. Und dann kommt eventuell mal der Tag, an dem sehr aprupt Schluss ist und nichts mehr zu retten.
"Männer sind Schweine" :singen:
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von sonderbärchen »

Das war mal der Thread von Raissa, die sich ratsuchend an dieses Forum gewandt hat.

Ich würde gern wissen, wie ihre Geschichte weitergeht und weiterhin mit Rat an der Sache dranbleiben.

Doch dann wurde der Thread gekapert mit dem Thema Einkommensunterschiede. Nachdem dafür ein neuer Tread eröffnet wurde, haben das nicht alle Mitdiskutant:innen benerkt und kurz darauf ging es nur noch um Arbeitsteilung in Haushalt und Beziehung.

Ich hätte Lust, an diesen Themen mitzuschreiben, aber möchte nicht den gekaperten Thread noch mehr vermüllen...

@Mod
Wie wäre es, die neu entstandenen Themen konsequent in eigens dafür angelegte Threads zu verschieben...

Ich finde es nicht gut, weiterhin so mit Raissa und ihrem Thema umzugehen.

Mein Einwurf darf gern nach Erledigung gelöscht werden.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1501
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tania »

Reinhard hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 22:59 Dass hier so reagiert wird als hätte er sich geoutet als jemand, der seine Freundin nur braucht, damit ihm jemand seine Haushaltsarbeit abnimmt, oder sowas.
Ich glaube, dass RomNey das nicht so empfindet. Er hat ja selbst gesagt, dass es sich nicht ganz fair für ihn anfühlt, dass sie beide voll arbeiten, aber seine Freundin fast allein den Haushalt schmeisst.

Mir geht es lediglich darum, ihn ein bisschen zu pushen, damit er es schafft, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und eine Aufgabenverteilung zu übernehmen, die er als fair empfindet. Einfach weil ich weiß, dass diese Doppelbelastung der Frau ein ernsthaftes Risiko darstellt - nicht nur für die Beziehung, sondern auch für Gesundheit und Leben der Frau. Man schafft das bei aller Liebe einfach oft auf Dauer nicht ...
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Vogel »

Tania hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 09:00
Mir geht es lediglich darum, ihn ein bisschen zu pushen, damit er es schafft, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und eine Aufgabenverteilung zu übernehmen, ...
Das ist nett gemeint- aber Sonderbärchen hat Recht, wir haben damit den Thread gekapert, und passt auch nicht in den Forenteil.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1501
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tania »

sonderbärchen hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 08:40 @Mod
Wie wäre es, die neu entstandenen Themen konsequent in eigens dafür angelegte Threads zu verschieben...
Vogel hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 09:23 Sonderbärchen hat Recht, wir haben damit den Thread gekapert, und passt auch nicht in den Forenteil.
Ihr habt m.E. völlig Recht - aber trotzdem erreicht ihr unsere Mods besser, wenn ihr den Melden-Button benutzt :)
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Arbeitsteilung ...

Beitrag von time4change »

Ist nicht ggfs. eine vorgelagerte (und den Beteiligten oft nicht bewusste!) Frage, WELCHE Arbeiten anfallen/man sich macht?

Vielfach ist der Arbeitsanfall ja nicht fest vorgegeben, sondern Ergebnis individueller Wünsche in Sachen Wohnen/ggfs. Garten/Essen/und und und ...
Benutzeravatar
Obelix
Ein guter Bekannter
Beiträge: 102
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: München

Re: Arbeitsteilung ...

Beitrag von Obelix »

time4change hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 12:02 Ist nicht ggfs. eine vorgelagerte (und den Beteiligten oft nicht bewusste!) Frage, WELCHE Arbeiten anfallen/man sich macht?
Nicht nur die Frage, welche Arbeiten getan werden (müssen), sondern auch, wie wichtig sie den einzelnen Beteiligten sind. Dazu gehört auch die Klärung, wann für wenn der Zustand "muss dringend geputzt/gewaschen werden" erreicht ist. Wenn hier die Vorstellungen auseinander gehen, sollte man versuchen, sich auf eine gemeinsame Linie zu einigen. Also A gibt sich B zuliebe etwas mehr Mühe und/oder B akzeptiert A zuliebe, dass nicht alles so perfekt ist, wie man es selbst gern hätte. Im Idealfall gehen beide ein Stück aufeinander zu.
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1501
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Arbeitsteilung ...

Beitrag von Tania »

time4change hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 12:02 Ist nicht ggfs. eine vorgelagerte (und den Beteiligten oft nicht bewusste!) Frage, WELCHE Arbeiten anfallen/man sich macht?

Vielfach ist der Arbeitsanfall ja nicht fest vorgegeben, sondern Ergebnis individueller Wünsche in Sachen Wohnen/ggfs. Garten/Essen/und und und ...
Ja. Und wenn man da inkompatible Wünsche hat (z.B. A will das Geschirr sofort nach dem Essen spülen, B spült erst, wenn er kein sauberes Geschirr im Schrank hat), gibt es im Wesentlichen drei Optionen:
  • A sieht ein, dass B nicht für die Erfüllung von As Wünschen verantwortlich ist, und spült allein
  • B spült A zuliebe sofort nach jeder zweiten Mahlzeit
  • A und B besorgen sich getrennte Küchen
Jede dieser Optionen kann funktionieren, allerdings besteht auch bei jeder ein gewisses Trennungsrisiko.

Besser wäre es natürlich, wenn man nur Partner wählen würde, die in jeder Hinsicht kompatible Wünsche haben. Blöderweise stellen sich solche Details aber meist erst nach monatelanger Beziehung heraus. Und selbst wenn man es alles vorher wüsste: gäbe es überhaupt eine Chance, jemanden wirklich "Passenden" zu finden?
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Tony2021
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 14. Mai 2024, 21:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tony2021 »

Tania hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 13:23
RomNey hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 13:15 Ja, ok also klar hast du das jetzt doch sehr zugespitzt,
Leider nicht. Die Frage ist nicht, ob es soweit kommt, sondern wann.
Wenn sie es jetzt zeitnah schafft, einen Termin zu finden um mit ihrem Papa mal ne Fahrradtour zu machen, bin ich aber zuversichtlich(er).
Und wenn sie dann losfährt, ohne vorher den Kühlschrank zu füllen und die Wäsche zu machen, und darauf vertrauen kann, dass bei ihrer Rückkehr die Wäsche im Schrank, der Kühlschrank voll und die Wohnung sauber ist, bin ich auch zuversichtlich ;)
Würde mich freuen so einen Zettel mal vorzufinden...
Eigentlich sollte das Ziel sein, dass Du so einen Zettel als absolut normal ansiehst ...
Ich habe diese Passage mit dem Zettel wirklich mehrfach lesen müssen, weil ich es nicht verstanden habe. Für mich würde der Hinweis reichen, dass sie mit den Mädels unterwegs ist. Damit wäre für mich schon klar, dass ich nur für mich koche (und dass ich an dem Abend den Haushalt mache).Kenne es aber auch nicht anders, dass der Mann sich gleichwertig einbringt bei dem Thema.
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 240
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von RomNey »

Tony2021 hat geschrieben: Donnerstag 6. Juni 2024, 19:34 Ich habe diese Passage mit dem Zettel wirklich mehrfach lesen müssen, weil ich es nicht verstanden habe. Für mich würde der Hinweis reichen, dass sie mit den Mädels unterwegs ist. Damit wäre für mich schon klar, dass ich nur für mich koche (und dass ich an dem Abend den Haushalt mache).Kenne es aber auch nicht anders, dass der Mann sich gleichwertig einbringt bei dem Thema.
Ist ja nur ein fi(c)ktives Szenario.
Ich würde einfach verhungern ;)
Nee gar nicht, würde im Flur stehen bleiben weil ich noch nie alleine meine Schuhe ausgezogen habe :D

Denke bei uns würde halt auch nie n Zettel daliegen, eher ne WA kommen.
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Antworten