ABler, wie datet man euch richtig?

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Godyy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 182
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ostwestfalen NRW

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Godyy »

Die früheren Beziehungen meiner Freundin sind mir alle bekannt, mal mehr, mal weniger detailliert. Das liegt daran, dass ich danach gefragt habe. Es war jedoch ein Stück weit notwendig, um ihre Hochsensibilität besser zu verstehen und warum sie heute so ist, wie sie ist. Leider gab es auch Gewalterfahrungen ihrerseits.
Ihr Ex ist sowieso präsent wegen der Kinder, die er mit ihr hat, und er wohnt auch nur 2 km weiter im Nachbardorf. Es wäre komisch, nichts über ihn zu wissen.
Benutzeravatar
Peter
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 856
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Peter »

Moderation: Absolute Beginner ForumOff-Topic wurde in ein eigenes Thema überführt:
viewtopic.php?t=29297
“Als Exzentriker gibt es keinen Ersatz für einen.” Sven Regener
Skyper94
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 16. April 2024, 10:51
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Skyper94 »

Raissa, gibt es schon was neues in Bezug auf euch beide? Außerdem wollte ich fragen, wie du ihn überhaupt kennengelernt hast? Da ich selber relativ schüchtern bin, wäre es gut zu wissen, wie andere schüchterne Männer Frauen kennenlernen :)
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

Hey, danke der Nachfrage, das ist ja lieb :shylove: Leider kann ich nicht wirklich was Neues berichten. Wir haben uns nochmal getroffen und es war wieder wirklich nett, passiert ist aber nix. Dann noch kurz hin und her geschrieben und seitdem Funkstille. Und langsam frage ich mich, ob ich mir nicht nur einbilde, dass da auf seiner Seite mehr sein könnte. Würde man sich nicht irgendwann auch mal von sich aus melden, wenn man Interesse hätte? Seufz....

Wir haben uns über ein Projekt auf der Arbeit kennengelernt, das ich geleitet habe. Die Initiative zum Kennenlernen ging aber schon da deutlich von mir aus. Ich fand ihn so lieb und so humorvoll, dass ich ihn nach einem ersten Treffen gefragt habe. Von ihm aus wäre sicher nie was gekommen. Ich würde daher eher sagen, dass ich ihn kennengelernt habe und nicht er mich :lol:

Wie ist es denn bei dir? Kommt dir das irgendwie bekannt vor bzw. würdest du dich auch so verhalten, dass du dich echt gar nicht meldest? Oder woran "hakt" es? Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du bald jemand Netten kennenlernst (oder sie dich ;) ).
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1481
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tania »

Raissa hat geschrieben: Mittwoch 26. Juni 2024, 19:16 Würde man sich nicht irgendwann auch mal von sich aus melden, wenn man Interesse hätte?
Nicht zwingend. Wie antwortet er denn, wenn Du ihm schreibst? Und vor allem: wie reagiert er, wenn Du nach nem weiteren Treffen fragst?
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

Tania hat geschrieben: Mittwoch 26. Juni 2024, 19:23 Nicht zwingend. Wie antwortet er denn, wenn Du ihm schreibst? Und vor allem: wie reagiert er, wenn Du nach nem weiteren Treffen fragst?
Mir ist das völlig unerklärlich :lol: Andererseits denke ich mir, dass es ja auch irgendwo seinen Grund haben muss, dass es bei ihm bislang nicht geklappt hat.

Er schreibt immer sehr nett zurück. Für weitere Treffen war er bislang jedes Mal ohne weiteres zu haben. (Umso unerklärlicher wiederum für mich, dass er nicht mal von sich aus schreibt oder nach einem Treffen fragt.)
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

P.S. Fairerweise muss ich auch dazu sagen, dass es mir gesagt hat, er schreibt nicht so gern.
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1481
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tania »

Raissa hat geschrieben: Mittwoch 26. Juni 2024, 19:39 (Umso unerklärlicher wiederum für mich, dass er nicht mal von sich aus schreibt oder nach einem Treffen fragt.)
Warum sollte er? Für ihn scheint die Treffenfrequenz okay zu sein, und schreiben tut er eh nicht so gern - und vielleicht spielt da noch ein bisschen Angst mit, Dich vielleicht zu bedrängen...

Solange er antwortet und immer Zeit für ein Treffen findet, wenn Du eins möchtest, musst Du Dir m.E. keinen Kopf machen.
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

Ich war wirklich schon dabei, die Sache abzuhaken, aber eure Perspektiven machen mir dann doch immer ein bisschen Mut :vielglueck: Danke!

Edit: Meine Antwort auf: "Warum sollte er?" wäre natürlich: "Weil Flirten eben so funktioniert", aber die üblichen Maßstäbe gelten bei ihm vermutlich nur eingeschränkt.....
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1481
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tania »

Raissa hat geschrieben: Mittwoch 26. Juni 2024, 20:24
Edit: Meine Antwort auf: "Warum sollte er?" wäre natürlich: "Weil Flirten eben so funktioniert",
Aber warum sollte er denn mühevoll flirten? Läuft doch auch so :)
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Skyper94
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 16. April 2024, 10:51
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Skyper94 »

Raissa hat geschrieben: Mittwoch 26. Juni 2024, 19:16

Wir haben uns über ein Projekt auf der Arbeit kennengelernt, das ich geleitet habe. Die Initiative zum Kennenlernen ging aber schon da deutlich von mir aus. Ich fand ihn so lieb und so humorvoll, dass ich ihn nach einem ersten Treffen gefragt habe. Von ihm aus wäre sicher nie was gekommen. Ich würde daher eher sagen, dass ich ihn kennengelernt habe und nicht er mich :lol:

Wie ist es denn bei dir? Kommt dir das irgendwie bekannt vor bzw. würdest du dich auch so verhalten, dass du dich echt gar nicht meldest? Oder woran "hakt" es? Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass du bald jemand Netten kennenlernst (oder sie dich ;) ).
Auf der Arbeit kennengelernt klingt gut, das wäre mir auch am liebsten, ein organisches kennenlernen auf diese Art finde ich toll! Da ich in meinem Job leider ungelogen eine Single Frauenquote von exakt 0% schon seit immer habe, fällt diese Möglichkeit leider weg für mich, aber vielleicht habe ich ja irgendwann mal Glück.

Ich habe auch überhaupt keine Ahnung vom Flirten aber wenn ich Interesse an einer Frau hätte und ihr einigermaßen vertraue, würde ich mich schon melden und wahrscheinlich auch nach weiteren Treffen fragen. Ich würde wahrscheinlich sehr unbeholfen agieren und ihr im Chat wahrscheinlich eher sachliche Fragen stellen, aber melden würde ich mich schon, also dass er sich wirklich gar nicht meldet, finde ich dann doch, für den Fall dass er an einer Beziehung interessiert ist, schon etwas verwunderlich. Siehst du ihn denn noch regelmäßig auf der Arbeit?
Benutzeravatar
Settembrini
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 5. Januar 2024, 18:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Settembrini »

Skyper94 hat geschrieben: Donnerstag 27. Juni 2024, 08:58 Ich habe auch überhaupt keine Ahnung vom Flirten aber wenn ich Interesse an einer Frau hätte und ihr einigermaßen vertraue, würde ich mich schon melden und wahrscheinlich auch nach weiteren Treffen fragen. Ich würde wahrscheinlich sehr unbeholfen agieren und ihr im Chat wahrscheinlich eher sachliche Fragen stellen, aber melden würde ich mich schon, also dass er sich wirklich gar nicht meldet, finde ich dann doch, für den Fall dass er an einer Beziehung interessiert ist, schon etwas verwunderlich. Siehst du ihn denn noch regelmäßig auf der Arbeit?
Nun ist es ohne Frage so, dass jeder Mensch anders tickt und auch anders zu reagieren imstande ist. Das, was für mich gilt, gilt nicht sogleich für alle anderen.

In dieser Frage wäre ich abhängig von meiner Gegenüber; was für eine Frau ist sie? Spüre ich Nuancen, dass sie auf meine Aktion wartet und nicht nur auf Reaktionen hofft? Die Entscheidung hierzu fiele mir gewiss sehr schwer. Mittlerweile bin ich soweit gereift, dass ich bei Unsicherheit diese Frage ansprechen würde: „Möchtest du, dass auch ich von mir aus eine Verabredung vorschlage?“ Doch ich weiß, wie unsagbar schwer so etwas für viele Menschen ist, besonders, wenn es in den tieferen zwischenmenschlichen Bereich hineingeht.
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

@Tania: Das stimmt. Für mich ist es ja auch grundsätzlich ok, wenn ich mich melde. Ich möchte auch auf keinen Fall irgendwelche Spielchen à la "Ich melde mich jetzt mal zwei Wochen nicht, mal schauen, ob er sich meldet". Wenn da nur im Hinterkopf nicht immer der Gedanke wäre, dass ich mir sein Verhalten nur mit seiner Schüchternheit schönrede und in Wirklichkeit ist es nur Desinteresse und Höflichkeit.....

@Skyper94: Ich finde dieses "organische" Kennenlernen (der Begriff tritt es ziemlich gut :)) auch schöner. Ich könnte mir gar nicht so richtig vorstellen, jemanden "auf Kommando" nach zB einem Tinder-Match kennenzulernen, obwohl das ja bei vielen funktioniert. Hast du denn abseits von der Arbeit Bereiche mit höherer Frauenquote, wo das klappen könnte? Freundeskreis, Sport, Verein, Ehrenamt.....?

Ich sehe ihn leider nicht regelmäßig auf der Arbeit, wir hatten nur bei diesem einen Projekt eine Überschneidung. Ich bin ihm beruflich zwar nicht vorgesetzt, arbeite aber quasi ein paar Ebenen "über" ihm. Möglicherweise hemmt ihn das zusätzlich....aber auch hier wieder die Sorge, dass ich mir sein Desinteresse bloß schönrede. Dass ich einen Mann - ohne dass er entsprechende Signale sendet - ständig frage, ob er sich mit mir trifft, und ihn dadurch quasi "zwingen" will, sich in mich zu verlieben, was sich für ihn dann möglicherweise gar nicht mehr so "organisch" anfühlt, sondern eben doch eher nach "auf Kommando". Klar mag es für ihn schön sein, sich mit einer netten Frau (ich glaube jedenfalls, dass ich einigermaßen nett bin :)) zu treffen, aber das heißt ja nicht, dass der Funke überspringen muss. Ach je, so langsam verzweifle ich wirklich....

@Settembrini: Ja, das sind gute Gedanken! Sicher ist es bei vielen sogar noch ein Schritt mehr. Nicht nur: Merke ich die Signale? Sondern auch: Traue ich mich, darauf zu reagieren? Ich könnte mir vorstellen, dass es bei ihm an beidem "hakt". Zum einen bin ich ein sehr herzlicher Mensch und ich glaube, dass es auch bei mir - quasi spiegelbildlich zu ihm - schwer ist zu beurteilen, ob ich nur normal-freundlich bin oder echtes Interesse habe. Ich habe zwar deutlich gemacht, dass ich ihn super gern mag, aber vermutlich nicht so richtig klargestellt, dass sich das auch auf eine romantisch/sexuelle Ebene bezieht. Da könnte ich möglicherweise noch etwas nachjustieren, wobei ich natürlich auch nicht übergriffig sein oder ihn in eine blöde Situation bringen will. Zum anderen schätze ich ihn nicht als Menschen ein, dem es leicht fällt, Gefühle zu artikulieren. So wie ich ihn bisher kennengelernt habe, macht er viel mit sich selbst und ist zumindest in dieser Hinsicht irgendwie verschlossen. Ich weiß ja auch nicht, welche Wunden da evtl aus der Vergangenheit bestehen.

Ich bin übrigens sehr dankbar für den Austausch hier und dafür, dass ihr euch meine Sorgen anhört :umarmung2: Ich rede zwar auch viel mit Freundinnen darüber, aber wenn nicht so viele Berührungspunkte mit dem AB-Thema bestehen, ist es wahrscheinlich nicht so leicht nachzuvollziehen. Daher: Dankeschön! :umarmung2:
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1481
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tania »

Raissa hat geschrieben: Samstag 29. Juni 2024, 07:17 Wenn da nur im Hinterkopf nicht immer der Gedanke wäre, dass ich mir sein Verhalten nur mit seiner Schüchternheit schönrede und in Wirklichkeit ist es nur Desinteresse und Höflichkeit.....
Schätzt Du ihn denn als einen Menschen ein, der so wenig mit seiner freien Zeit anzufangen weiß, dass er diese aus reiner Höflichkeit mit jemandem verbringt, den er kein bisschen interessant findet?

Es könnte natürlich sein, dass er Dich lediglich als gute Freundin sieht. Oder als Plusfreundin. Ich hab keine Ahnung, ob da körperlich was läuft - und es macht auch keinen Unterschied.

Ich persönlich lasse solche "undefinierten" Dinge laufen, solange es sich für mich immer noch besser anfühlt als nichts, und solange es mich nicht von wichtigeren Dingen abhält. Wenn ich 35 wäre und unbedingt noch ein Kind wollte, oder wenn ich mehrere "Kandidaten" hätte und mich für einen entscheiden müsste, dann würde ich mit Mr. Unklar mal Klartext reden. Aber wenn es eigentlich keine gravierende Rolle spielt, was das jetzt ist, und wenn es für mich besser als allein ist, dann frage ich nicht nach, sondern genieße, was da ist.
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Skyper94
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 16. April 2024, 10:51
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Skyper94 »

Raissa hat geschrieben: Samstag 29. Juni 2024, 07:17

@Skyper94: Ich finde dieses "organische" Kennenlernen (der Begriff tritt es ziemlich gut :)) auch schöner. Ich könnte mir gar nicht so richtig vorstellen, jemanden "auf Kommando" nach zB einem Tinder-Match kennenzulernen, obwohl das ja bei vielen funktioniert. Hast du denn abseits von der Arbeit Bereiche mit höherer Frauenquote, wo das klappen könnte? Freundeskreis, Sport, Verein, Ehrenamt.....?


Zum einen bin ich ein sehr herzlicher Mensch und ich glaube, dass es auch bei mir - quasi spiegelbildlich zu ihm - schwer ist zu beurteilen, ob ich nur normal-freundlich bin oder echtes Interesse habe. Ich habe zwar deutlich gemacht, dass ich ihn super gern mag, aber vermutlich nicht so richtig klargestellt, dass sich das auch auf eine romantisch/sexuelle Ebene bezieht. Da könnte ich möglicherweise noch etwas nachjustieren, wobei ich natürlich auch nicht übergriffig sein oder ihn in eine blöde Situation bringen will.


Ich bin ein sehr introvertierter Mensch der auch viel Zeit für sich braucht und daher sind viele soziale Hobbies mit vielen Leuten nichts für mich, in Clubs oder Discos gehen ist für mich auch ein Grauen. Ich habe einen kleinen Freundeskreis mit auch 2 Frauen darunter (noch in Studienzeiten kennengelernt) aber von denen möchte ich nichts intimes und die sind auch schon lange vergeben. Ich gehe zum Sport aber da sind auch keinerlei Single Frauen und sonst habe ich nur Einzelgänger Hobbies, ich habe mal Pen and Paper probiert aber die Leute waren auch viel zu extrovertiert für mich, ich konnte da nicht wirklich "aus mir rauskommen".


Ich glaube, dies wäre tatsächlich ein wichtiger Schritt, den du bei eurem nächsten Treffen gehen solltest. Gerade, wenn du von dir aus sowieso schon ein herzlicher, netter Mensch bist sieht er in deinem Verhalten vielleicht gar kein romantisches Interesse an ihm, als unerfahrener Mann sieht man sowas sehr schwierig. Bei mir ist es zum Beispiel so, dass schon sehr viele Frauen sehr nett zu mir waren und sich mit mir treffen wollten, die aber auch schon vergeben waren und zu mir meinten, ich sei ein sehr netter Mensch der aber einfach überhaupt nicht attraktiv ist und daher der ideale Kumpeltyp.
Meiner Meinung nach sind viele Frauen sowieso sehr nett und herzlich und man kann daher aus ihrer Nettigkeit nicht wirklich ablesen, ob sie sich wirklich für einen interessieren.
Wenn man nun wie er (und auch ich) noch nie eine Freundin hatte, geht man irgendwann davon aus, dass Frauen einen vielleicht nett finden, aber man als richtiger Mann für sie einfach nicht in Frage kommt, diese Eventualität existiert nach all den Jahren einfach so gut wie nicht mehr. Ich weiß ja nicht wie seine Vergangenheit mit Frauenkontakten genau aussiehrt, aber eventuell hat er ähnliche Erfahrungen gemacht und ist sich daher nicht sicher, ob du nicht einfach nur freundlich zu ihm bist und ihn als netten Kumpel ansiehst. Vielleicht solltest du daher einfach mal etwas direkter werden, obwohl es vielleicht unromantisch wirkt, aber glaub mir, wir ABs mögen direkte Kommunikation :P

Ich finde jedenfalls toll, dass du so verständnisvoll und rücksichtsvoll bist und du wärst sicher eine tolle Freundin für ihn, wenn er sich auch für dich interessiert, also hoffe ich noch auf ein Happy End zwischen euch.
Lina
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 30. Juni 2024, 11:34
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 40+

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Lina »

Raissa hat geschrieben: Mittwoch 26. Juni 2024, 19:39
Mir ist das völlig unerklärlich :lol: Andererseits denke ich mir, dass es ja auch irgendwo seinen Grund haben muss, dass es bei ihm bislang nicht geklappt hat.

Er schreibt immer sehr nett zurück. Für weitere Treffen war er bislang jedes Mal ohne weiteres zu haben. (Umso unerklärlicher wiederum für mich, dass er nicht mal von sich aus schreibt oder nach einem Treffen fragt.)
Also, ich kenne auch so jemanden, der sich nur sehr sehr selten von sich aus meldet und auch fast nie selbst ein Treffen vorschlägt. Schlage ich was vor, ist er sofort dabei.
Ich habe es noch nicht zur Gänze durchdrungen, wieso das so ist, er ist immer so und er kann es auch nicht umswitchen, wenn da jemand ist, für den er sich interessiert. Und natürlich sieht es dann aus wie Desinteresse. Auf der ganzen Linie. Er macht auch keine zuvorgommenden Dinge, an denen man erkennen könnte, dass ihm sein Gegenüber etwas bedeutet.
Er hat mir auch mal gesagt, dass er einer Frau niemals zeigen würde, wenn er Gefühle für sie hat. Er würde es verbergen. Ich denke, das hat mit Angst zu tun.
Weiß natürlich nicht, ob das bei Deinem Kandidaten auch so ist, aber ich kann zumindest aus Erfahrung sagen, dass es das gibt und dass auch nicht alle Männer Interesse zeigen können, wenn sie welches haben. Auch wenn das als Mythos immer wieder so gesagt wird.
Tony2021
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 14. Mai 2024, 21:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Tony2021 »

Hallo Raissa,
Du hast ja euer kennenlernen auf der Arbeit und eure Situation beschrieben. Mir fallen dazu noch zwei Dinge ein:
- Romantisches/Sexuelles Interesse: Wenn du dir nicht sicher bist, ob er das für dich empfindet bzw. ob du dieses ihm gegenüber schon deutlich genug gemacht hast, dann sprich das doch einfach mal an. Muss ja nicht gleich mit viel Drama und Emotion sein, aber wenn du etwas wie „ich mag dich wirklich sehr und damit meine ich nicht nur als guten Freund, sondern als Mann, und ich kann mir mehr mit dir vorstellen“ sagst, wird er das richtig einordnen können.
- er schlägt keine Treffen vor: Ich vermute, dass er sehr unsicher ist und/oder sehr zurückhaltend. Auch hier könntest du das einfach ansprechen. Du solltest nur dabei Sicherheit geben, denn er ist sicher sonst „verschreckt“. Vielleicht ginge etwas wie „Ich habe gar kein Problem damit, wenn ich die Treffen/Aktivitäten vorschlage und mache das für uns beide sehr gerne. Du darfst gerne aber auch etwas vorschlagen. Ich würde mich sogar sehr darüber freuen.“?
- ihr habt euch auf der Arbeit kennengelernt und seid auf unterschiedlichen Ebenen angestellt: Das könnte für ihn eine Blockade sein. Vielleicht hat er Sorge, dass euere Beziehung sich für ihn negativ auswirkt. Zumindest würde es mir dadurch schwerer fallen, mich zu öffnen und zu vertrauen. Du könntest versuchen, diese Unsicherheit zu nehmen, auch natürlich durch Ansprechen. Versichere ihm einfach, dass er sich keine Sorgen im Job machen muss und dass die unterschiedlichen Hierarchieebenen keine Rolle für dich (abgesehen vom Job) spielen.

Bin gespannt wie es weitergeht und wünsche euch viel Glück!
Antworten