ABler, wie datet man euch richtig?

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

Liebe (männliche, heterosexuelle) ABs,

ich befinde mich gerade in der Dating-Phase mit einem eurer Vertreter und bräuchte ein bisschen Unterstützung :flirten: Mein Gegenüber ("OdB") ist Ende 20 und seeeehr schüchtern. Wahrscheinlich hilft es ihm nicht gerade, dass ich objektiv gesehen vermutlich attraktiver bin als er. (Leider kam bei unserem letzten Treffen jemand zu uns und fragte mich, ob ich mich nicht lieber zu ihm und seinen Freunden setzen will oder ob ich wirklich meinen Abend mit so jemandem verbringen will. Abgesehen davon, dass ich das unfassbar dreist und gemein fand, tat er mir auch furchtbar leid.) Ich erzähle das nicht, um mich irgendwie hervorzutun - ich finde ihn super toll -, sondern um zu erklären, dass für ihn die Situation aufgrund dieses Umstands wahrscheinlich noch schwieriger ist als ohnehin schon.

Wir haben uns dreimal getroffen und konnten uns eigentlich jedes Mal richtig gut unterhalten. Ich hatte an manchen Stellen auch das Gefühl, dass er durchaus interessiert ist. So richtig gesagt oder gezeigt hat er mir das allerdings nicht. Auch zwischen den Treffen ist der Kontakt sehr schleppend, er braucht oft lange zum Zurückschreiben und schreibt wohl einfach nicht so gern, glaube ich. Dass er einfach mal so schreibt, wie ich das von anderen Männern kenne, kommt nicht vor. Er hat aber bei jedem Treffen nach dem nächsten Date gefragt.

Jetzt weiß ich nach wie vor nicht, woran ich bin. Natürlich ist mir klar, dass er, nur weil er AB ist, sich nicht in die erstbeste "verfügbare" Frau verlieben muss. Kann sein, dass er Interesse hat, aber zu schüchtern ist, um es zu zeigen. Kann sein, dass er länger braucht und mich einfach noch besser kennenlernen will. Kann sein, dass er sich nicht traut, mir einen Korb zu geben.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Was würdet ihr euch in so einer Situation wünschen? Einfach weiter daten? Fragen, ob er sich mehr vorstellen kann? Körperkontakt initiieren auf die Gefahr hin, dass er das als übergriffig empfindet? Ich bin normalerweise überhaupt nicht so unsicher (und hatte noch nie mehr als zwei Dates, ohne dass das Ergebnis entweder Kuss oder Korb war), aber bei ihm weiß ich schlicht nicht, wie ich mich "richtig" verhalte, ohne ihn vor den Kopf zu stoßen. Er ist einfach so komplett anders als andere Männer.

Und dann das AB-Thema. Er hat es einmal kurz erwähnt. Ich habe es bislang nicht weiter thematisiert, aber mich in Ruhe eingelesen (und eingehört, ich habe ein paar wirklich gute Podcasts gefunden). Was würdet ihr euch hier wünschen? Sollte ich nochmal deutlich machen, dass das für mich kein Problem darstellt?

Ich weiß selbstverständlich, dass meine (und seine) Situation individuell ist und mir hier niemand sagen kann, was konkret Sache ist. Trotzdem wäre ich sehr dankbar für ein paar Anregungen und Hilfestellungen für das Daten eines ABs - mir ist nämlich wirklich sehr viel an diesem Mann gelegen :amor: Vielen Dank!
Benutzeravatar
Cavia
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 505
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Cavia »

Wenn du ihn haben willst, dann mach halt nen Move. Das dürfen Frauen auch. Wenn er das/dich nicht will, wird er es schon deutlich machen.
Wenn dir ein Fels vom Herzen fällt, so fällt er auf den Fuß dir prompt! So ist es nun mal auf der Welt: ein Kummer geht, ein Kummer kommt…

(Heinz Ehrhardt)
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von sonderbärchen »

Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 22:04 Einfach weiter daten? Fragen, ob er sich mehr vorstellen kann? Körperkontakt initiieren auf die Gefahr hin, dass er das als übergriffig empfindet?
Genau so.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Benutzeravatar
Ferienhaus
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Ferienhaus »

- Mal zur Einordnung: Er hat dir gesagt, dass er AB ist? Was heißt das in seinem Fall? Er hatte noch nie eine Beziehung oder noch nie Sex?

- Du findest ihn attraktiv, obwohl du eindeutig attraktiver bist? Er hat nicht geflirtet und dich mit seinen Neckereien aufgezogen, wie es der Experte beim Flirten so macht? Was macht ihn für dich attraktiv? Spielt ihr einkommensmäßig zumindestens "in der selben Liga"?

- "Dating-Phase": Ist das wirklich alles so festgelegt, wie das in Phasen ablaufen muss? Ferienhaus weiß schon wieder über garnix Bescheid. Darf man das nicht individuell halten? :gruebel:
"Destiny favors those who refuse to give up." - Stimmt nicht. Man quält sich nur selber. Also liebe Leute: Vergesst eure Träume und gebt auf. Ich habe es lange genug versucht und geklappt hat Nichts. :roll:
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

Danke euch für eure Antworten :flirten:

@Ferienhaus (Was für ein schöner Nutzername :shylove: )
- Er hat mir auf die Frage, wie lange er schon Single ist, geantwortet: "Schon immer." Was das konkret heißt, weiß ich nicht - ich wollte in dem Moment auch nicht nachhaken.
- Ich bin wohl optisch attraktiver, das hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen. Tatsächlich verdiene ich auch mehr, aber das ist für viele Männer ja nicht unbedingt ein Pluspunkt, wenn die Frau mehr verdient... Ich finde ihn sogar super attraktiv. Ich mag den optischen "Nerd"-Typ, darüber hinaus ist er total lieb, erzählt wahnsinnig interessant und hat einen tollen Humor. Und eine mega angenehme Stimme. Das alles trägt für mich zur Attraktivität eines Menschen bei, viel mehr als nur das Äußere. "Geflirtet", so wie ich das von anderen Männern kenne, hat er nicht direkt. An zwei bis drei Gelegenheiten hatte ich aber das Gefühl, dass da Interesse ist (z.B. meinte er, als ich sagte, dass es in meinem Job manchmal schwer sein kann für einen Partner, dass ihm so etwas überhaupt nichts ausmachen würde).
- Das darf man selbstverständlich individuell halten :lol: Ich wollte mit der Dating-Phase lediglich die Zeit beschreiben, in der man sich schon für mehr als nur einfach so trifft, aber sich noch nicht körperlich näher gekommen ist. Das ist aber nur meine persönliche Einordnung ;)
Reinhard
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 718
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Reinhard »

Du machst das schon richtig. ABs brauchen ein bisschen länger, um zu merken, dass sie als Ziel eines Interesses gemeint sind, oder dass es tatsächlich was werden könnte (das auch noch besser ist, als ihr bisheriges Single-leben), und dass sie auch ein bisschen was dazutun müssen. Bei manchen ABs ist das direkt die Ursache, bei anderen eine Folge anderer Umstände, die dazu geführt haben, dass derjenige AB wurde. Da hilft dann Geduld und vielleicht mal ein bisschen forscheres Auftreten.

Schwierig wird es bei denen, die von einem Trauma irgendeiner Art betroffen sind, aber das sind nicht so viele, dass du dir darüber den Kopf zerbrechen musst, wenn du noch nicht davon weißt.
Make love not war!
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von sonderbärchen »

Du solltest davon ausgehen, dass er nicht sicher ist, Signale von dir richtig zu deuten. Also mache es gern mit Worten klar.

Du solltest davon ausgehen, dass er nicht sicher ist, ob du auf körperliche Annäherung wartest. Also fasse zu.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Ampersand
Dauerhaft gesperrt
Dauerhaft gesperrt
Beiträge: 78
Registriert: Montag 15. Januar 2024, 18:34
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Ampersand »

Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 Ich mag den optischen "Nerd"-Typ, darüber hinaus ist er total lieb, erzählt wahnsinnig interessant und hat einen tollen Humor. Und eine mega angenehme Stimme. Das alles trägt für mich zur Attraktivität eines Menschen bei, viel mehr als nur das Äußere. "
Bin / Habe / Kann ich auch alles (abgesehen vom Steve Urkel-Outfit), aber ich schreibe das nicht, um mich irgendwie hervorzutun. :) Bringt aber trotzdem nichts.
Benutzeravatar
Settembrini
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 5. Januar 2024, 18:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Settembrini »

Hallo Raissa,

Du hast schon ganz richtig festgestellt, dass so etwas vollkommen individuell zu betrachten ist.

Ich kann Dir deshalb keinen direkten Rat erteilen, aber ich kann schreiben, wie Du bei jemandem wie mir vorgehen müsstest:

Die Ehrlichkeit Deiner Empfindungen wäre das Wichtigste von Allem. Und diese wären mitzuteilen (reden, reden, reden). Wie Du schon vermutet hast, ist dann auch der Zeitfaktor ein ganz wichtiger Punkt. Wer noch nie eine Beziehung hatte, kann nicht von 0 auf 100 durchstarten – ich zumindest könnte das keinesfalls.

Alles Gute in diesem interessanten zwischenmenschlichen Kontakt. Ich lese, dass Du ein sehr angenehmer Mensch für einen AB sein müsstest.
Online
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 168
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Egil »

Mir hat es ungemein geholfen, dass meine erste Freundin ziemlich heftig mit dem Zaunpfahl gewunken hat. Einladung zum zweiten Date bei ihr in der Wohnung zum Kochen (ok, es war auch Corona und viel anderes nicht möglich), "willst du wirklich nach Hause fahren?:flirten:" ca. um Mitternacht und anschließendes Zeigen von Urlaubsfotos auf ihrem Handy, was ja zwangsweise ein Näherrücken für mich bedeutete.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
randomguy
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 275
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von randomguy »

Ich würd sagen, einfach machen.

Eventuell musst du auch deutlich die ersten Schritte unternehmen. :coolgun:
Benutzeravatar
Ferienhaus
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Ferienhaus »

Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 Danke euch für eure Antworten :flirten:

@Ferienhaus (Was für ein schöner Nutzername :shylove: )
Danke. Ich bin bloß leider auch manchmal bissig, wie du gleich merken wirst. ;)
Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 - Ich bin wohl optisch attraktiver, das hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen. Tatsächlich verdiene ich auch mehr, aber das ist für viele Männer ja nicht unbedingt ein Pluspunkt, wenn die Frau mehr verdient...
:lach: :lach:

Das ist jetzt ein Scherz, oder? Die Männer fühlen sich unsicher, wenn Frauen mehr verdienen? Es ist das Problem der selbstunsicheren Männer? Hm. Mir ist da leider eine vollkommen andere Konstellation bekannt. Nämlich, dass die meisten Frauen Männer, die weniger als sie verdienen, überhaupt nicht als potenziellen Partner in Betracht ziehen. Egal ob der Mann sonst viele positive Eigenschaften hat. Im alten Forum hat sich so mancher Mann an diesem Fakt geradezu ergeifert und gefühlt von nichts anderem als von Partnermarkt-Ligen gesabbelt - leicht, wenn man selber natürlich ein erfolgreicher Mann ist.

Ich kann das daher gerade einfach nicht so ganz glauben, dass attraktive Frauen - ich nehme dir die Selbstbeschreibung gerne ab - nach "unten" daten würden. :roll:

Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 Ich finde ihn sogar super attraktiv. Ich mag den optischen "Nerd"-Typ, darüber hinaus ist er total lieb, erzählt wahnsinnig interessant und hat einen tollen Humor. Und eine mega angenehme Stimme. Das alles trägt für mich zur Attraktivität eines Menschen bei, viel mehr als nur das Äußere. "Geflirtet", so wie ich das von anderen Männern kenne, hat er nicht direkt. An zwei bis drei Gelegenheiten hatte ich aber das Gefühl, dass da Interesse ist (z.B. meinte er, als ich sagte, dass es in meinem Job manchmal schwer sein kann für einen Partner, dass ihm so etwas überhaupt nichts ausmachen würde).
Ok. :gruebel:



Ich falle auch in die Kategorie "heterosexueller AB" und mache die ganze Scheisse jetzt seit meinem ersten Wunsch nach Partnerschaft fast ein Jahrzehnt lang mit. Ich habe mir gerade sicherlich keine Sympathiepunkte gesichert und "ticke" vielleicht auch vollkommen anders, als dein Date. Wenn ich mir allerdings eine Wunschvorstellung aussuchen dürfte, wie eine potenziell attraktive Frau mit mir hierbei umgehen würde:

Sie würde - wenn sie es merken würde, dass ich MAB bin, also die Frau - es in einem sehr warmen, offenen und liebevollen Gespräch ansprechen, dass sie das bei mir vermutet und festellen, dass es zwischen uns beiden "funken" würde. Und mir offen sagen: Für sie ist das kein Problem. Ich kann und darf über alle Ängste sprechen und die Tatsache, dass es so ist, ist überhaupt kein Problem. Auch, dass ich noch nie Sex hatte. Kriegen wir alles hin.

Es kann natürlich sein, dass es von einer Seite im "Kennenlern"-Prozess nicht vollständig funkt und einer von euch beiden doch einen Rückzieher macht oder irgendwelche Inkompatibilitäten entdeckt. Dann hätte es eventuell etwas "Unangenehmes", dass ganze durch diese sehr offene Kommunkation quasi schon wie eine feststehende Beziehung kategorisiert zu haben. Nur: Wenn es irgendeine Sache gäbe, die mir hier als MAB recht schnell den Druck nehmen würde, dann wäre das sicherlich sowas. Also sehr schnell kommunizierte Akzeptanz eines AB-Status. Würde mich deutlich freier machen. Und selbst wenn es nicht klappen sollte: Die Erfahrung, eine Frau mal kennengelernt zu haben, die mit diesem Thema so offen und aufmunternd untergeht, ist glaube ich selbst, wenn er sagen würde sein AB-Zustand sei kein Problem für ihn vielleicht doch etwas, was lebenslang etwas Positives hinterlässt. Sollte es nicht funken, wäre es extrem wichtig, dass er nicht glaubt, das AB-Tum hätte ihn von Anfang an für dich ausgeschlossen. Und durch so eine offene Kommunikation glaube ich, kann man es am Ehesten so machen. Denn du kommunzierst ja so offen mit ihm, weil du ja annimmst, es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, da könnte mehr draus entstehen.

Das beißt sich natürlich ein bisschen mit der "flirtigen" Seite und wirkt eher wie ein nüchternes Absprechen. Bloss frage ich mich, ob man nicht beides machen kann. Nachdem du das Ganze ja wirklich mal so offen angesprochen hast, kannst du immer noch sagen: "Bock, heute Abend was Essen zu gehen? Jetzt stell dich nicht so an, ich will Zeit mit dir verbringen!" :shylove:

Am meisten Angst hätte ich als sexuell unerfahrener MAB tatsächlich vor Sex. Ich würde das nicht "einfach mal so machen" - da müsste ich mich zuerst an eine Beziehung ein bisschen gewöhnen usw. Aber das ist wiederum ein sehr individuelles Thema, welches du dann ja auch mit ihm bei Gelegenheit und eventueller Vertiefung der Beziehung noch regeln könnt, wie ihr das wollt. Ohne Kommentare von Ferienhaus. ;)

Nur mein Input.
"Destiny favors those who refuse to give up." - Stimmt nicht. Man quält sich nur selber. Also liebe Leute: Vergesst eure Träume und gebt auf. Ich habe es lange genug versucht und geklappt hat Nichts. :roll:
Benutzeravatar
Packeselin2024
Ein guter Bekannter
Beiträge: 100
Registriert: Samstag 11. Mai 2024, 18:49
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Packeselin2024 »

Ferienhaus hat geschrieben: Sonntag 19. Mai 2024, 21:59
Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 Danke euch für eure Antworten :flirten:

@Ferienhaus (Was für ein schöner Nutzername :shylove: )
Danke. Ich bin bloß leider auch manchmal bissig, wie du gleich merken wirst. ;)
Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 - Ich bin wohl optisch attraktiver, das hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen. Tatsächlich verdiene ich auch mehr, aber das ist für viele Männer ja nicht unbedingt ein Pluspunkt, wenn die Frau mehr verdient...
:lach: :lach:

Das ist jetzt ein Scherz, oder? Die Männer fühlen sich unsicher, wenn Frauen mehr verdienen? Es ist das Problem der selbstunsicheren Männer? Hm. Mir ist da leider eine vollkommen andere Konstellation bekannt. Nämlich, dass die meisten Frauen Männer, die weniger als sie verdienen, überhaupt nicht als potenziellen Partner in Betracht ziehen. Egal ob der Mann sonst viele positive Eigenschaften hat. Im alten Forum hat sich so mancher Mann an diesem Fakt geradezu ergeifert und gefühlt von nichts anderem als von Partnermarkt-Ligen gesabbelt - leicht, wenn man selber natürlich ein erfolgreicher Mann ist.

Ich kann das daher gerade einfach nicht so ganz glauben, dass attraktive Frauen - ich nehme dir die Selbstbeschreibung gerne ab - nach "unten" daten würden. :roll:

Raissa hat geschrieben: Samstag 18. Mai 2024, 23:34 Ich finde ihn sogar super attraktiv. Ich mag den optischen "Nerd"-Typ, darüber hinaus ist er total lieb, erzählt wahnsinnig interessant und hat einen tollen Humor. Und eine mega angenehme Stimme. Das alles trägt für mich zur Attraktivität eines Menschen bei, viel mehr als nur das Äußere. "Geflirtet", so wie ich das von anderen Männern kenne, hat er nicht direkt. An zwei bis drei Gelegenheiten hatte ich aber das Gefühl, dass da Interesse ist (z.B. meinte er, als ich sagte, dass es in meinem Job manchmal schwer sein kann für einen Partner, dass ihm so etwas überhaupt nichts ausmachen würde).
Ok. :gruebel:



Ich falle auch in die Kategorie "heterosexueller AB" und mache die ganze Scheisse jetzt seit meinem ersten Wunsch nach Partnerschaft fast ein Jahrzehnt lang mit. Ich habe mir gerade sicherlich keine Sympathiepunkte gesichert und "ticke" vielleicht auch vollkommen anders, als dein Date. Wenn ich mir allerdings eine Wunschvorstellung aussuchen dürfte, wie eine potenziell attraktive Frau mit mir hierbei umgehen würde:

Sie würde - wenn sie es merken würde, dass ich MAB bin, also die Frau - es in einem sehr warmen, offenen und liebevollen Gespräch ansprechen, dass sie das bei mir vermutet und festellen, dass es zwischen uns beiden "funken" würde. Und mir offen sagen: Für sie ist das kein Problem. Ich kann und darf über alle Ängste sprechen und die Tatsache, dass es so ist, ist überhaupt kein Problem. Auch, dass ich noch nie Sex hatte. Kriegen wir alles hin.

Es kann natürlich sein, dass es von einer Seite im "Kennenlern"-Prozess nicht vollständig funkt und einer von euch beiden doch einen Rückzieher macht oder irgendwelche Inkompatibilitäten entdeckt. Dann hätte es eventuell etwas "Unangenehmes", dass ganze durch diese sehr offene Kommunkation quasi schon wie eine feststehende Beziehung kategorisiert zu haben. Nur: Wenn es irgendeine Sache gäbe, die mir hier als MAB recht schnell den Druck nehmen würde, dann wäre das sicherlich sowas. Also sehr schnell kommunizierte Akzeptanz eines AB-Status. Würde mich deutlich freier machen. Und selbst wenn es nicht klappen sollte: Die Erfahrung, eine Frau mal kennengelernt zu haben, die mit diesem Thema so offen und aufmunternd untergeht, ist glaube ich selbst, wenn er sagen würde sein AB-Zustand sei kein Problem für ihn vielleicht doch etwas, was lebenslang etwas Positives hinterlässt. Sollte es nicht funken, wäre es extrem wichtig, dass er nicht glaubt, das AB-Tum hätte ihn von Anfang an für dich ausgeschlossen. Und durch so eine offene Kommunikation glaube ich, kann man es am Ehesten so machen. Denn du kommunzierst ja so offen mit ihm, weil du ja annimmst, es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit, da könnte mehr draus entstehen.

Das beißt sich natürlich ein bisschen mit der "flirtigen" Seite und wirkt eher wie ein nüchternes Absprechen. Bloss frage ich mich, ob man nicht beides machen kann. Nachdem du das Ganze ja wirklich mal so offen angesprochen hast, kannst du immer noch sagen: "Bock, heute Abend was Essen zu gehen? Jetzt stell dich nicht so an, ich will Zeit mit dir verbringen!" :shylove:

Am meisten Angst hätte ich als sexuell unerfahrener MAB tatsächlich vor Sex. Ich würde das nicht "einfach mal so machen" - da müsste ich mich zuerst an eine Beziehung ein bisschen gewöhnen usw. Aber das ist wiederum ein sehr individuelles Thema, welches du dann ja auch mit ihm bei Gelegenheit und eventueller Vertiefung der Beziehung noch regeln könnt, wie ihr das wollt. Ohne Kommentare von Ferienhaus. ;)

Nur mein Input.
Das mit dem Gespräch und der Angst berührt mich sehr - geht mir genauso. Würde mir sowas wünschen.
Lieber dafür gehasst werden, was man ist, als dafür geliebt zu werden, was man nicht ist.
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von sonderbärchen »

Auf der einen Seite gefällt mir das vorangegangen geschriebene.
Nimm ihm Ängste, sei ihm zugewandt, gib ihm Klarheit und Sicherheit.

Aber Menschen sind eben verschieden.

Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass sich "dein AB" gar nicht so sehr über seinen AB-Status definiert und es besser ist, das Thema eher klein und am Rande zu behandeln, so lange bis es ihm ein Bedürfnis ist, mal ausführlicher darüber zu sprechen.
Vielleicht ist es gut, ganz bald auch auf sexuelle Annäherung zu setzen, bevor ihr eine Routine entwickelt, aus der es schwer ist rauszukommen und diesen Schritt zu gehen.
Zuletzt geändert von sonderbärchen am Montag 20. Mai 2024, 00:45, insgesamt 1-mal geändert.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Benutzeravatar
Ferienhaus
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 146
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Ferienhaus »

sonderbärchen hat geschrieben: Sonntag 19. Mai 2024, 23:56 Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass sich "dein AB" gar nicht so sehr über seinen AB-Status definiert und es besser ist, das Thema eher klein und am Rande zu behandeln, so lange bis es ihm ein Bedürfnis ist, mal ausführlicher darüber zu sprechen.
Wenn dem so ist, kann man aber meiner Meinung nach nach schneller Klärung leichter zur "Tagesordnung" übergehen.

Wenn er unter dem AB-Status leidet, kann so ein offenes Angebot Wunder wirken.

Die potenziellen Vorteile eines solchen Ansatzes überwiegen die möglichen Nachteile bei weitem. Zumindestens für mich aus der Ferne.
"Destiny favors those who refuse to give up." - Stimmt nicht. Man quält sich nur selber. Also liebe Leute: Vergesst eure Träume und gebt auf. Ich habe es lange genug versucht und geklappt hat Nichts. :roll:
Benutzeravatar
Rantanplan
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 26. April 2024, 07:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Rantanplan »

Diese Situation kommt mir sehr bekannt vor, ist schon viele Jahre her bei mir. Hab Geduld und ergreife die Initiative, aber geh behutsam vor. Überfordern bewirkt oft Rückzug. Probier doch mal, wie er auf Berührungen reagiert. Habt ihr euch wenigstens schon mal umarmt? Das wäre ein Anfang.
Bei mir hats damals ein ganzes Jahr gedauert, bis wir zusammen waren, ich hoffe, das geht bei euch vielleicht etwas schneller :)
Raissa
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2024, 10:19
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Raissa »

Noch einmal ganz herzlichen Dank für die vielen weiteren netten und hilfreichen Antworten :shylove:

@Rantanplan: Er hat mich tatsächlich gleich zur Begrüßung umarmt, hat mich fast ein bisschen überrumpelt :lol: Ein Jahr bis zu einer Beziehung ist wirklich lang, aber umso schöner, wenn es dann doch klappt! Ich muss mich da etwas in Geduld üben, ich wollte schon so manchen Nicht-AB in der Kennenlernphase schütteln und sagen: Nun mach doch endlich! :lol: Aber bei ihm merke ich sehr deutlich, dass es - wenn überhaupt - nur seeehr behutsam vorangeht, was ja auch irgendwie klar ist.

@Sonderbärchen: Das stimmt natürlich. Dass er sich sehr über den AB-Status definiert, glaube ich nämlich nicht. Jedenfalls war es seinerseits nur eine kurze und offene Feststellung. Ich möchte es, glaube ich, auch nicht weiter thematisieren, sofern er es nicht erneut anspricht. Das ist ja einfach ein sehr privates Thema und ich fand es schon ausgesprochen mutig, das überhaupt offen und ehrlich zu kommunizieren. Mit 20 hatte ich mal einen gleichaltrigen Freund, der vor mir noch keine Beziehung hatte und eine Exfreundin erfunden hat, mir sogar Fotos (eigentlich von seiner Cousine) vorgelegt hat zum Beweis, so unsicher war er sich offenbar bei dem Thema. Umso mutiger finde ich es nun das Verhalten von meinem Date.

@Ferienhaus: Ich finde dich nach wie vor nicht bissig :D
Es mag sein, dass viele Frauen eher "nach oben" daten, wobei ich so meine Schwierigkeiten mit einer Kategorisierung von Menschen in "oben" und "unten" habe (du hast es ja vermutlich bewusst in Anführungszeichen gesetzt) ;) Meiner Erfahrung nach fühlen sich aber dennoch einige Männer abgeschreckt oder irgendwie "bedroht", wenn die Frau in dieser einen Hinsicht - Intelligenz, beruflicher Erfolg, Einkommen ... - besser ist als sie. Als ich mit meinem Ex zusammen war, haben wir gleichzeitig Examen geschrieben. Es hat ihn erkennbar gewurmt, dass ich so viel besser war als er. Da kamen dann Sprüche wie "Frauen schneiden ja eh besser ab, wenn sie dem Prüfer ihre Brüste ins Gesicht halten" und so. Das von einem Mann zu hören, mit dem ich einige Jahre zusammen verbracht (und mir die Nächte beim Lernen in der Bibliothek um die Ohren geschlagen) habe, war schon hart. Einige wünschen sich natürlich auch eher den Typ Hausfrau und Mutter, den man bei einer "Karrierefrau" wahrscheinlich eher nicht so oft findet. Daher: Ja, meiner Meinung nach finden es nicht alles Männer toll, wenn die Frau mehr verdient als sie.

Danke für deine Worte zum Thema Umgang mit dem AB-Status. Da werde ich mir einiges zu Herzen nehmen!

@Settembrini: Dankeschön, ich versuche jedenfalls mein Bestes! Auch als Nicht-ABine kenne ich natürlich die Angst vor einem Korb und ich weiß auch noch sehr genau, wie unsicher ich selbst vor meinem ersten Date, ersten Kuss, ersten Mal... war, und da ist es ja letztlich egal, ob man 17 oder 29 ist - man wünscht sich doch immer ein Gegenüber, das behutsam mit einem umgeht und Verständnis und Geduld hat.

@Reinhard: Auch dir vielen Dank für deine hilfreichen Worte! Nach Trauma klang es bei ihm tatsächlich nicht, auch wenn man das natürlich immer schwer einschätzen kann. Aber er erzählte insbesondere sehr nett von seinen Eltern und seiner Kindheit, es klang nicht danach, dass hier irgendein "tieferer" Grund liegt. Ich tippe darauf, dass er einfach nur schüchtern und unsicher mit seinem Äußeren ist und halt irgendwann mal den "Anschluss" verpasst hat. Und ich bin der festen Überzeugung (vor allem, je mehr ich über das AB-Thema lese), dass das unter den geeigneten Umständen grundsätzlich jedem und jeder passieren kann.
Godyy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 182
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ostwestfalen NRW

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Godyy »

Aus meiner Perspektive gesehen habe ich das Glück ein sehr empathisches Weibliches Wesen gelangt zu sein.
Freilich haben die wenigsten das Glück so einen Seelenmenschen zu treffen oder auch nur ganz profan an jemanden zu kommen, der nicht den Kopf voller Vorurteile und Redflags hat. Bei uns führte letztlich auch die Krankheit irgendwie zusammen. Das Thema CED war ihr nicht fremd. Sie hat es in einer sehr milden Ausprägung selber. Ihr Sohn dafür in einer sehr starken Ausprägung.
Eigentlich wollte ich ihr noch nichts über das AB sein verraten.
Sie hatte dann aber immer wieder in unserem Schreibkontakt nachgefragt. Immer etwas intensiver, was frühere Beziehung anging.
Ich war dann an dem Punkt, dass ich nicht mehr drum herumreden konnte, ohne mir eine Lüge auszudenken.
Also habe ich ihr gesagt, dass ich mich etwas bewegt, was eher selten ist ab einem gewissen alter.
Wir uns niemals auf Gleichklang vorgestellt worden wären, wenn sie dafür nicht Offenheit definiert hätte, was ihre Suche anging.
Wer Gleichklang kennt, weiß, dass man dort einen sehr umfangreichen Fragenkatalog abarbeitet. Unter anderem auch ein eigenes Kapitel für das Thema AB. Dort wird man gefragt, wie man damit umgeht.

Können Sie sich eine Beziehung mit einem "Absolute Beginner" gut vorstellen?
Auf gar keinen Fall........... Unentschieden............. Ja

Man selber definiert, welche der drei Typen man selbst überhaupt angezeigt bekommen möchte.

Nach der Beichte sagte sie, dass sie sich darüber gar nicht so sehr Gedanken gemacht hat. Und mir das am nächsten Tag berichten wird, nachdem sie das nochmal für sich gefühlt hat.
Ergebnis: Es war ihr egal. Vieles ist für sie selbst auch neu weil ohenhin jeder Mensch anders ist vorallem enn man sich auf einen ganz anderen Typ wie sonst einlässt. Ich bin komplett anders wie die Männer aus ihren vorherigen beziehungen.

Was bei mir funktioniert hatte, dass sie mir durch ihr Schreiben sich für mich auf intime Weise sehr geöffnet hat und einfach auf Kuscheltour ging... beim ersten Treffen. Und ihr hattet schon 3, richtig?
Also, wenn du weniger Berührungsängste hast, nimm ihn einfach wortlos in den Arm und warte die Reaktion ab. Vieleicht bricht diese geste das Eis.
Wenn er sich zurückzieht, sag, du möchtest versuchen etwas für dich zu erfühlen und er braucht keine Angst zu haben.

Gut, ich hatte vorher aber einen Monat intensivsten intimen Schreibkontakt gehabt. Täglich!
Ich habe sie (Hochsensibel) fühlen lassen und mich einfach fallen gelassen.
Schon beim zweiten Treffen habe ich sie laut eigener Aussage überrascht, mit meinen Berührungen und meiner Offenheit.

Retrospektiv kann ich also sagen, dass es trotz Hardcore AB sein, kein Beziehungsunfähig oder sowas gibt.
Die Hemmungen sind ein selbstgebauter Käfig, der in meinem Fall aber sehr, sehr instabil war.
Ich denke, das wird bei vielen Hardcore ABs hier ähnliche sein und sobald Gelegenheit da ist, mit der richtigen Person, ist der Käfig ganz schnell zertrümmert.

Das Vertrauen, dass sie mir entgegengebracht hat, hat einfach dazu geführt, dass ich meine ganzen AB Hemmungen einfach vergessen hatte und vieles instinktiv richtig gemacht habe. Wir sind beide verliebt und hoffen auf einen gemeinsamen Weg.
Wir machen uns aber keine Illusion und sind uns bewusst, dass es immer ein Risiko gibt, dass es nicht für immer ist.
Sie hat mir gesagt, dass sie sowas Schönes wie mit mir noch nie erlebt hatte in der Vergangenheit.

Ich schätze mich übrigens um einiges blockierter ein als so manchen anderen mitleidenden hier.
Ich kann nur raten sich auf das Kennenlernen zu konzentrieren und nicht auf die aufgebauten AB Hemmungen.
Ihr fallt dann schneller in eine Beziehung rein, als ihr denkt.
Und optisch bin ich kein durchtrainierter Supermann. Gut ich bin leicht über dem Schnitt groß und schlank eher dürr. Das ist das, was man wohl unter dem Begriff Skinnyfat verortet. Ist halt einfach so, wenn man Morbus Crohn hat und eine Krebserkrankung überstanden hat.
Benutzeravatar
Unkreativer
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Unkreativer »

Auf die Gefahr hin, dass ich beim Querlesen etwas überlesen habe:

Meiner Erfahrung nach - mit mir, aber auch mit jemand anderem - würde ich fragen empfehlen.
"Sind wir jetzt eigentlich zusammen?" bzw. "Wir treffen uns so lange, ich finde, dass wir ein Paar sind, oder wie siehst du das?"
"Gib mal deine Hand." (Zum Händchenhalten)
"Wie wäre es mit einem Kuss?"
"ist es dir nicht zu warm? Soll ich dir helfen, dein T-Shirt auszuziehen?" ;)

Das ist zwar nicht filmromantisch, wo beide wissen, was der/die andere will, aber es ist eindeutig, lässt aber auch die Freiheit, es abzulehnen.
Benutzeravatar
Videl
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 136
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: ABler, wie datet man euch richtig?

Beitrag von Videl »

Ferienhaus hat geschrieben: Sonntag 19. Mai 2024, 21:59 Das ist jetzt ein Scherz, oder? Die Männer fühlen sich unsicher, wenn Frauen mehr verdienen?
Es gibt tatsächlich sowohl Männer als auch Frauen die damit ein Problem haben. Aber solche Leute kannste eh knicken...
Ich kann das daher gerade einfach nicht so ganz glauben, dass attraktive Frauen - ich nehme dir die Selbstbeschreibung gerne ab - nach "unten" daten würden. :roll:
Ich hab das tatsächlich schon öfter gesehen - gerade bei Familienmitgliedern, Freundinnen und vor allem bei Kolleginnen. Aber ich denke mir dann immer, super, dass nicht jeder und jede so oberflächlich ist und nur ganz toll und perfekt aussehende Männer bzw. Frauen datet. :) Und wir wissen ja nicht was für eine tolle Persönlichkeit, Charme, Fähigkeiten und mehr er/sie hat. Und Schönheit ist zudem vergänglich.
Antworten