Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Verschiedene Medien und themenverwandte Angebote - Artikel, Bücher, Reportagen, Statistiken und weitere Mehr - zum Thema "Absolute Beginner"
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

Hallo,

Im web bin ich auf die Seite eines Psychologen gestoßen, der sich unter anderem auf ABs spezialisiert hat, und m.E. interessante Infos dazu publiziert, einschließlich Videos. Der Fokus liegt zwar mehr auf männlichen ABs, aber könnte für alle interessant sein.

Mich würde interessieren, was ihr davon haltet? Wo bleibt ihr beim lesen/schauen hängen?
Was erscheint euch plausibel? Was könnt ihr nachvollziehen? Was nicht?

https://dr-armin-kaser.com/absolute-beginner/
Zuletzt geändert von Aurel am Dienstag 19. März 2024, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
kreisel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 268
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von kreisel »

Bin noch unterwegs und habe es überflogen, aber alles in allem macht es einen differenzierten Eindruck und viele Aspekte sehe/erlebe ich auch.

Ungünstig finde ich nur das zu generelle Resümee am Anfang: OD ist Bullshit, Tiefenpsychologie super.

Auch wenn ich die spätere Beschreibung dazu in großen Teilen nachvollziehen kann, wirkt es an dem Punkt wie Werbung für das Metier des Verfassers.
Godyy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 182
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ostwestfalen NRW

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Godyy »

Puh letztlich läuft es aber darauf hinaus, dass mir eingeredet wird ich wäre nicht gut genug, könnte irgendetwas nicht gut genug, ich mich dann schlecht genug fühle damit ich für 120 € einen 45-minütigen Online Kurs.

Die Methodik ist dieselbe wie die Schönheitschirurgie Frauen catcht.
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von sonderbärchen »

Ich habe mir die Mühe gemacht, das ganze zumindest einmal durchzulesen.

Er will letztlich seine Video-Therapiesitzungen verkaufen.
Doch ohne reißerische Reklame, die beim Lesen stört.
Es sind hier Faktoren, die zum ABtun führen und dabei bleiben lassen, gut dargestellt. Auch links zu Dokus und Büchern. Ich finde, es lohnt sich, diese Darstellungen zu lesen.

Eins geht daraus hervor. Es gibt nicht den AB.
Eigentlich wendet er sich mit seinem Therapieangebot vornehmlich an mABs.
ABinen finden sich wohl auch in vielerlei Beschreibungen wieder.

Für mich der zentrale Punkt:
soziale Skills und ungeschriebene Regeln, die du dir nicht in jungen Jahren angeeignet hast, kannst du nun nicht abrufen, in einem Alter, in dem das von dir erwartet wird. Das verstärkt und verfestigt das Problem.

Aber:
Es gibt nicht den AB. Vielleicht finden andere in dem Wust an Aufzählung für sich was anderes.

Wo ich nicht ganz mitgehe:
Er hält so gar nichts von Online Dating.
Egal, ob er da recht hat oder nicht, er stützt sich auf eine Statistik, wonach sich nur 6% der Paare so kennengelernt hätten. Da kenne ich Zahlen, die von 16% bis 56% reichen...

Insgesamt sehe ich hier eine gelungene Zusammenfassung von AB-Gründen, in der jede:r was für sich findet...

Wer es sich leisten kann, kann ihn ja mal online treffen. Er meint ja, es gäbe 95% Erfolgsquote.

Wenn ich mal Zeit habe, werde ich den youtube-links folgen.
Dokus von ARD, arte, BBC und CNN.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

sonderbärchen hat geschrieben: Mittwoch 20. März 2024, 13:49
Für mich der zentrale Punkt:
soziale Skills und ungeschriebene Regeln, die du dir nicht in jungen Jahren angeeignet hast, kannst du nun nicht abrufen, in einem Alter, in dem das von dir erwartet wird. Das verstärkt und verfestigt das Problem.
Da triffst du genau den Punkt, den auch ich als zentral sehe. In meiner Jugend war ich der schüchterne, verschlossene, ja auch abweisende Außenseiter, der nicht auf Parties etc. gegangen ist, und viele Erfahrungen nicht machen konnte. Ich behaupte, dass man diese Skills aber ein Stück weit schon nachholen kann. Es ist halt nur schwierig und anstrengend.
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 239
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von RomNey »

Aurel hat geschrieben: Donnerstag 21. März 2024, 14:31
sonderbärchen hat geschrieben: Mittwoch 20. März 2024, 13:49
Für mich der zentrale Punkt:
soziale Skills und ungeschriebene Regeln, die du dir nicht in jungen Jahren angeeignet hast, kannst du nun nicht abrufen, in einem Alter, in dem das von dir erwartet wird. Das verstärkt und verfestigt das Problem.
Da triffst du genau den Punkt, den auch ich als zentral sehe. In meiner Jugend war ich der schüchterne, verschlossene, ja auch abweisende Außenseiter, der nicht auf Parties etc. gegangen ist, und viele Erfahrungen nicht machen konnte. Ich behaupte, dass man diese Skills aber ein Stück weit schon nachholen kann. Es ist halt nur schwierig und anstrengend.
Sehe ich auch so.
Und da hilft Tiefenpsychologie schon, denke ich.
Die Vergangenheit aufarbeiten und sein Verhalten neu lernen.
Für mich, anpassen and das neue Umfeld wo man nicht ständig Angst hat Mobbing Opfer zu sein.
(Der healthygamer hat mich da durch gezogen.)
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

Ja, sehe ich auch so…vor allem wenn dir vieles gar nicht bewusst ist, und trotzdem in dir nagt. Da hat auch mir tiefenpsychologie gut geholfen. Das soziale Umfeld zu ändern ist halt nicht immer so leicht möglich, ob das nun Schule, Familie oder Arbeit ist. Man „steckt“ manchmal fest.
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Vogel »

Ich hab mal den von ihm angebotenen Online-Test gemacht. Fiel natürlich in allen Punkten aus wie erwartet.
Wurde dann auch in den Newsletter aufgenommen.

Wäre interessant, wie die aussähen, wenn eine Abine die bekommt- auch ich hatte nämlich den Eindruck, er bezieht sich bei seiner Arbeit eigentlich nur auf MABs. Ansonsten viel Werbeversprechen, aber nicht wirklich fassbar. Und die Preise finde ich gesalzen- fast jeder Privattherapeut in D hat günstigere Preise.

Beim letzten Newsletter schrieb er, dass auch die Gesellschaft Schuld am ABtum hätte. Ich fand das sehr reisserisch, den am Ende des Artikels macht er deutlich, das man sich selbst ändern müsse. Gebe ich im Recht, trotzdem hat mich das irritiert.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

Ja, ich hab den Newsletter auch bekommen. Er formuliert etwas krass. Der Begriff Schuld ist eigentlich falsch gewählt. Es geht darum, dass die Gesellschaft sich in den letzten 50 Jahren verändert hat. Es geht nicht um Schuld, sondern, dass die Rahmenbedingungen innerhalb derer sich die Menschen bewegen, sich verändern, und dies neue Erwartungen an sie stellt. Er versucht zu erklären, warum es bestimmte Personen schwerer haben in diesem Kontext des Wandels als andere. Die Erklärungen sind m.E. zutreffend, und letztendlich kann man sich nur selbst verändern, und er versucht in Hinblick darauf natürlich sein Produkt an den Mann zu bringen. Aber nur weil etwas (viel) Geld kostet, heißt es ja nicht, dass nichts sinnvolles dahinter ist. Ob einem das der Preis wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

Und ja, er richtet sich als Zielgruppe ausschließlich an mABs.

Es gibt übrigens noch andere solcher Therapeuten, die sich auf ABs als eine kundengruppe fokussiert haben. Hier der Link zum Treff, wo einige im ersten post aufgeführt sind…

https://abtreff.de/viewtopic.php?t=29229
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Vogel »

Seine Erklärungen habe ich durchaus verstanden. Allerdings halte ich die für schwierig, wir wissen vergleichsweise relativ kurz - und sehr, sehr ungenau- wieviel ABs es überhaupt gibt. Was wir nicht genau wissen, wie es vor 50, 75, 100 und mehr Jahren war. Nur dass es schon immer welche gab. Edit: Ergo haben sich Beziehungen schon immer in Abhängigkeit von Gesellschaft und Kultur gewandelt.

Auf mich wirkte es eher wie ein Versuch ABs aus einer ganz bestimmten Ecke anzulocken. Nix schlimmes dabei, im Gegenteil.

Aber eben wie Du sagst: "Schuld" ist der falsche Begriff. Niemand schuldet jemanden etwas, und niemand hat ein Verbrechen begannen weil noch keine sexuellen oder sonstige Beziehungserfahrungen gesammelt werden konnten.

Mag sein das es noch andere Therapeuten gibt- aber es sind zu wenig, und das Thema AB und die Ursachen ist zu individuell und vielschichtig.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1135
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von time4change »

Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Vogel »

Ja, das mit dem Beginen sagt mir sogar noch etwas aus dem Studium- hatten so einen Beginenhof in Amsterdam bei einer Exkursion besichtigt.

Aber "Absolute Beginner" steht für "unfreiwillig"- und Beginen waren meines Wissens nach eine religiöse Gemeinschaft, und damit freiwillig enthaltsam. Es gab ja diverse andere Ordensgemeinschaften auch für Männer, die ebenso freiwillig auf Partnerschaft und Beziehung verzichteten.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1135
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von time4change »

Vogel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 11:33Aber "Absolute Beginner" steht für "unfreiwillig"- und Beginen waren meines Wissens nach eine religiöse Gemeinschaft, und damit freiwillig enthaltsam. Es gab ja diverse andere Ordensgemeinschaften auch für Männer, die ebenso freiwillig auf Partnerschaft und Beziehung verzichteten.
Woher weißt Du, WIE "freiwillig" die "dauerkeuschen" und unverpartnerten Frauen und Männer enthaltsam waren?

Ich würde intuitiv vermuten, dass in vielen Fällen die "Übriggebliebenen" halt mangels besserer Alternative sich so einer Gemeinschaft angeschlossen haben?
(statt im Falle der Ü25-Mädels als alte Jungfer einsam und alleine zu versauern)

und zu sagen man/frau sei "freiwillig" aus Frömmigkeit enthaltsam klingt doch besser als mich-Versager/Vogelscheuche-will-keine/keiner?!

für übrig geblieben Männer gab es ja auch noch weitere Alternativen:

im Mittelalter auf Kreuzzug gehen - oder ein paar Jahrhunderte später sich bei den Kolonialtruppen zum Einsatz auf fremden Kontinenten verdingen;
(was ja mit heimischem Ehe- und Familienleben nicht kompatibel war!)

zur See fahren
(und alle halbe Jahr in einer Hafenkaschemme kraft der Heuer Zugriff auf die örtlichen "leichten Mädchen" zu erhalten)
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Vogel »

Du gehst mir zu sehr von heutigen Standards und Sichtweisen aus.

Ordensgemeinschaften waren damals eine allgemein akzeptierte Gemeinschaftsform, und nicht irgendwas exotisches wie heute. Auch wurde der Glaube damals anders gelebt wie heute.

Partnerschaftliche Beziehungen waren auch nie wie heute freiwillig- sondern oft vorherbestimmt und durch die Eltern vermittelt.

Sicher aber gab es auch die, die nicht in einer Ehe landeten- oder aus solcher flüchteten und deshalb in einen Orden eintraten- das bot Sicherheit, wenn es die eigene Familie nicht konnte. Frauen waren anderes wie heute alles andere als unabhängig:

" das mit der "guten Partie" war übrigens in zweierlei Hinsicht so eine Sache: zum einen durften sich gerade auch junge Frauen nicht unbedingt Hoffnung darauf machen, sich ihren zukünftigen Lebenspartner selbst auszusuchen (denn das taten zuvor gewöhnlich die Eltern) - und nach Peter Dinzelbacher "Europa im Hochmittelalter 1050-1250: Eine Kultur- und Mentalitätsgeschichte" - Primus Verlag, Darmstadt 2003 war die Flucht in Ordensgemeinschaften eine gesellschaftlich akzeptable Möglichkeit, einem ungeliebten zukünftigen Ehemann zu entgehen (freilich nur, wenn ein Kirchenmann dies unterstützte, denn alleingestellt war Rebellion gegen die Eltern schwierig) -; zum anderen gab es gewöhnlich kein "Warten", denn fand sich kein Ehemann, so galten die jungen Frauen nach einigen Jahren dann durchaus als nicht mehr für die Ehe vermittelbar, so daß nur der Weg ins Kloster blieb."


Beitrag im Thema 'Warum wurde jemand Mönch oder Nonne?' https://www.geschichtsforum.de/thema/wa ... ost-409451
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

So interessant die Historie von (absoluten) Beginnern sein mag…Was ich mich frage, was uns all diese (unklaren) Erkenntnisse aus der Historie für heute und die heutigen gesellschaftlichen Entwicklungen, in denen wir als AB uns bewegen, bringen?

Wie sieht der gesellschaftliche Kontext denn heute aus? Und um zurück zum Thema zu kommen, was können solche Angebote von Therapeuten wie der oben genannte dabei bringen, weil wir müssen ja in den heutigen Bedingungen klar kommen?
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Vogel »

Aurel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 13:09
Wie sieht der gesellschaftliche Kontext denn heute aus? Und um zurück zum Thema zu kommen, was können solche Angebote von Therapeuten wie der oben genannte dabei bringen, weil wir müssen ja in den heutigen Bedingungen klar kommen?
Was sie bringen können weiss ich nicht.

Was sie aber sollten, wäre z.B. die Betroffenen in die Realität abholen und bei den Ressourcen des Betroffenen beginnen und diese mit ihm zusammen stärken und ausbauen, sowie Probleme schwächen und ausmerzen. Aber auch gleichzeitig realistisch bleiben. Es braucht aber auch konsistente Begleitung- gerade wenn es darum geht auch mit Dingen abschliessen zu müssen wie z.B. ein unerfüllter Kinder-/ Familienwunsch. Und Wege zu finden das Selbstwertgefühl zu erhalten oder überhaupt erstmal zu entwickeln. Begleitung ist aber vielleicht auch "im Feld" notwendig- wie agiert jemand, wie verhält sich jemand, wie wirkt jemand beim Dating?

In leichten Fällen (SC-ABs, Re-ABs)mag eine Onlinesprechstunde ausreichen, aber bei schweren Fällen (HC-ABs) ist vermutlich mehr notwendig.

Meine Gedanken und Wünsche dazu.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

Vogel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 14:00
Aurel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 13:09
Wie sieht der gesellschaftliche Kontext denn heute aus? Und um zurück zum Thema zu kommen, was können solche Angebote von Therapeuten wie der oben genannte dabei bringen, weil wir müssen ja in den heutigen Bedingungen klar kommen?

In leichten Fällen (SC-ABs, Re-ABs)mag eine Onlinesprechstunde ausreichen, aber bei schweren Fällen (HC-ABs) ist vermutlich mehr notwendig.

Meine Gedanken und Wünsche dazu.
Ich bezweifle, dass selbst in „leichten Fällen“ alleine eine Online-Sprechstunde hilft, aber sein Angebot geht ja weit darüber hinaus…

Außerdem habe ich ja oben einen Link zum Treff eingestellt, wo sich noch weitere Therapeuten dafür befinden, alle mit unterschiedlichen Konzepten, die passen könnten, oder auch nicht, oder einfach einen Versuch wert sein könnten…schaden kann es nicht… natürlich hängt letztendlich alles von einem selbst ab, kein Therapeut wird einem die Arbeit an sich selbst abnehmen, auch einen (therapeutischen) Versuch zu wagen, nimmt einem niemand ab…

Ich will mich hier nicht wie eine Art „Lobbyist“ aufspielen. Denn, ja, es geht auch um Geld,….wie schließlich fast überall….und das muss man haben…. aber das ist eigentlich nichts außergewöhnliches….

Aber es gibt offenbar Angebote mit einem professionellen Hintergrund, die MÖGLICHKEITEN sein könnten, um an seiner Situation etwas zu verändern…auch wenn einem der Erfolg niemand garantieren kann…wie so häufig im Leben …
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Vogel »

Aurel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 14:28 Ich bezweifle, dass selbst in „leichten Fällen“ alleine eine Online-Sprechstunde hilft, aber sein Angebot geht ja weit darüber hinaus…

Außerdem habe ich ja oben einen Link zum Treff eingestellt, wo sich noch weitere Therapeuten dafür befinden, alle mit unterschiedlichen Konzepten, die passen könnten, oder auch nicht, oder einfach einen Versuch wert sein könnten…schaden kann es nicht… natürlich hängt letztendlich alles von einem selbst ab, kein Therapeut wird einem die Arbeit an sich selbst abnehmen, auch einen (therapeutischen) Versuch zu wagen, nimmt einem niemand ab…

Ich will mich hier nicht wie eine Art „Lobbyist“ aufspielen. Denn, ja, es geht auch um Geld,….wie schließlich fast überall….und das muss man haben…. aber das ist eigentlich nichts außergewöhnliches….

Aber es gibt offenbar Angebote mit einem professionellen Hintergrund, die MÖGLICHKEITEN sein könnten, um an seiner Situation etwas zu verändern…auch wenn einem der Erfolg niemand garantieren kann…wie so häufig im Leben …
Mit solchen Aussagen begibt man sich auf dünnes Eis, weil es auch leicht verstanden werden kann als das man nur genügend tun müsste, um an eine Beziehung zu kommen- und hast Du es nicht geschafft, bist Du selbst Schuld- und das halte ich gerade heutzutage für sehr schwierig, vor allem wenn man älter wird. Die Dinge sind komplexer als sie erscheinen.

Und 120 Euro pro 45min über mehrere Wochen- das ist eine Stange Geld- da möchte man schon wissen, wie hilfreich das ganze ist - oder am Ende nur die gleichen Platitüden hört, die man sonst auch schon gehört hat.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1135
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von time4change »

Aurel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 14:28 ... Denn, ja, es geht auch um Geld,….wie schließlich fast überall….und das muss man haben….
Auch wenn das Geld keine Rolex spielt:
Dann ist immer noch die Frage ob das so nett beworbene Angebot ein gangbarer Weg zur Problemlösung ist?

Leere Versprechungen gibt es in allen Lebensbereichen viele - vor allem in der Werbung - nur die mitverkauften Illusionen erfüllen sich oftmals nicht!
Aurel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 162
Registriert: Montag 11. März 2024, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Absolute Beginner – Zahlen, Ursachen, Hilfe (Kaser 2024)

Beitrag von Aurel »

Vogel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 17:35
Aurel hat geschrieben: Mittwoch 10. April 2024, 14:28 ....
Mit solchen Aussagen begibt man sich auf dünnes Eis, weil es auch leicht verstanden werden kann als das man nur genügend tun müsste, um an eine Beziehung zu kommen- und hast Du es nicht geschafft, bist Du selbst Schuld- und das halte ich gerade heutzutage für sehr schwierig, vor allem wenn man älter wird. Die Dinge sind komplexer als sie erscheinen.

Und 120 Euro pro 45min über mehrere Wochen- das ist eine Stange Geld- da möchte man schon wissen, wie hilfreich das ganze ist - oder am Ende nur die gleichen Platitüden hört, die man sonst auch schon gehört hat.
Gut, dann stelle ich hiermit klar, dass ich nichts von Schuld geschrieben/unterstellt/gemeint habe. Schuld ist eine normative Wertung. Doch das habe ich nirgends gemacht, und auch nicht gemeint.

Tatsache ist, dass nur man selbst sich und sein Leben verändern kann, und nicht jemand anders, wie sollte das auch geschehen. Einen Partner kann niemand anders für einen suchen, jedenfalls nicht mehr heutzutage. Das ist leider so! Das ist eine Feststellung. Aber das hat nichts mit einer normativen Wertung zutun, und so war es auch keineswegs gemeint. Ich würde niemals jemanden "verurteilen", weil er AB ist, ich war es ja selbst mal! Ich kenne die Erfahrung. Mehr will ich jetzt nicht dazu sagen...
Antworten