Feminine Gesichtszüge

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Levyn »

Ich bin jemand, der von Natur aus ein eher feminines Gesicht hat, und seit dem ich Lust hatte mir die Haare länger zu wachsen, werde ich auch sehr regelmäßig als hübsches Mädel verwechselt. Es ist teilweise echt irgendwie witzig, wenn ich auf einer Party bin und mich Typen ansprechen, weil sie mich besser kennenlernen wollen, aber dann merken, dass ich doch keine Frau bin.
Ich weiß, dass hier eine männliche ABs schon älter sind, aber mich würde mal interessieren, ob einige MABs das vielleicht von früher kennen, dass sie femininer aussehen und wie das mit der weiblichen Interaktion dann war.
Andererseits würde mich aber auch von weiblicher Seite interessieren wie sie einen Typen finden, der ein feminineres Gesicht haben bzw. ob das überhaupt einen Einfluss auf ihre Bewertung hat.
Von meiner eigenen Position heraus, habe ich zwiegespaltene Meinungen schon gehört, aber in der Regel eher positiv.
Was fällt euch zu dem Thema ein?
Godyy
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 179
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ostwestfalen NRW

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Godyy »

Ne feminin habe ich nie ausgesehen. Aber eventuell fehlt mir so das männlich rotzige, nenne ich es mal, das bei Frauen die Temperatur ansteigen lässt.
Aber das ist nur reine Spekulation meinerseits. Ich habe nie Feedback über mein äußeres bekommen.
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 225
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von RomNey »

Huhu Levyn,

habe auch nie feminin ausgesehen.
Außer wo ich mal Aufführung in der Schule hatte und n Kleid tragen musste, Hamlet...
Ich war schon echt n scharfes Teil ;)

Und wegen der anderen Seite, gibt solche und solche.
Wie würde dir eine Frau gefallen die etwas mehr maskuline Züge hat?
Dem einen gefällts, dem anderen nicht.

Es ist der Körper den du bekommen hast, du hast ihn dir nicht ausgesucht, du machst das beste draus.

Es fühlt sich für mich so an als würdest du es aber sehr genießen angesprochen zu werden, ist ja klar wem würde das nicht gefallen.
Und dies dann begünstigst durch die längeren Haare.
Vielleicht auch so Ängsten aus dem Weg gehst.
"So wird mich heute Abend bestimmt keine Frau ansprechen"

Also weil ich denke du möchtest doch von Frauen angesprochen werden?
Möchte nicht sagen, schneid deine Haare ab, weil lange Haare sind echt geil :)
Denke nur das da Ängste bei dir sind, die es begünstigen, das du nicht von Frauen angesprochen wirst. (Vielleicht noch andere Dinge, außer die langen Haare)
Und ich denke die werden sich auch nicht auflösen, auch wenn dir X Frauen bestätigen würden, das ein feminines Gesicht egal ist.
(Das es eh auf die inneren Werte ankommt... blah blah ;))
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Benutzeravatar
_Ghostwriter_
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Rhein-Neckar-Raum

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von _Ghostwriter_ »

Levyn hat geschrieben: Donnerstag 29. Februar 2024, 19:49 Ich weiß, dass hier eine männliche ABs schon älter sind, aber mich würde mal interessieren, ob einige MABs das vielleicht von früher kennen, dass sie femininer aussehen und wie das mit der weiblichen Interaktion dann war.
Ich kenne das aus der Pubertätsphase die bei mir (ich vermute wegen Stress) sehr verspätet und langsam eingesetzt hat.
Bis 15 oder so hatte ich auch lange Haare und der Stimmbruch wollte nie so wirklich einsetzen. Ich wurde damals am Telefon und auch in Persona oft für ein Mädchen gehalten was mich sehr verunsichert und auch geärgert hat. Hatte sicher auch einen großen Anteil daran dass ich damals "den Anschluss" verpasst habe und AB wurde...
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Levyn »

RomNey hat geschrieben: Freitag 1. März 2024, 08:48 Es fühlt sich für mich so an als würdest du es aber sehr genießen angesprochen zu werden, ist ja klar wem würde das nicht gefallen.
Und dies dann begünstigst durch die längeren Haare.
Vielleicht auch so Ängsten aus dem Weg gehst.
"So wird mich heute Abend bestimmt keine Frau ansprechen"
Also von Typen habe ich jetzt kein großartiges Bedürfnis angesprochen zu werden. Das passierte mir auch mit kurzen Haaren, aber mit einer anderen Konnotation. Also natürlich habe ich kein Problem damit angesprochen zu werden, aber darauf anlegen tue ich es jetzt auch nicht.
Die langen Haare sind eher das Produkt aus Faulheit und der Tatsache, dass ich so gut wie keinem Friseur in meiner Umgebung vertraue und es deswegen jedes mal eine sehr große Überwindung für mich ist zum Friseur zu gehen. Das hat sich dann mal 3 Monate hingezogen, so dass ich mir dachte, dass es doch mal cool wäre lange Haare zu haben. Ich hatte vorher noch nie in meinem Leben lange Haare.
RomNey hat geschrieben: Freitag 1. März 2024, 08:48 Also weil ich denke du möchtest doch von Frauen angesprochen werden?
Möchte nicht sagen, schneid deine Haare ab, weil lange Haare sind echt geil
Denke nur das da Ängste bei dir sind, die es begünstigen, das du nicht von Frauen angesprochen wirst. (Vielleicht noch andere Dinge, außer die langen Haare)
Und ich denke die werden sich auch nicht auflösen, auch wenn dir X Frauen bestätigen würden, das ein feminines Gesicht egal ist.
(Das es eh auf die inneren Werte ankommt... blah blah )
Natürlich finde ich es nicht schlecht von Frauen angesprochen zu werden 8-)
Ich habe jetzt auch nicht wirklich ein Problem damit, wenn mich Frauen nicht ansprechen, weil ich das ja für eher normal halte. Bei mir ist es sogar eher so, dass mich schon Frauen ansprechen und auch mit mir reden wollen. Viele kommen an, weil ich ja angeblich so schöne Haare hätte.
Aber mich hätte einfach mal interessiert was andere Leute dazu zu sagen haben.

Klar, auf die inneren Wert kommt es an...man kennt es ;)
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 225
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von RomNey »

Levyn hat geschrieben: Freitag 1. März 2024, 19:22 ...
Die langen Haare sind eher das Produkt aus Faulheit und der Tatsache, dass ich so gut wie keinem Friseur in meiner Umgebung vertraue und es deswegen jedes mal eine sehr große Überwindung für mich ist zum Friseur zu gehen. Das hat sich dann mal 3 Monate hingezogen, so dass ich mir dachte, dass es doch mal cool wäre lange Haare zu haben. Ich hatte vorher noch nie in meinem Leben lange Haare.
Achso, ja das kenne ich irgendwo her :D
Mir war das dann aber irgendwann zu viel Aufwand :schuechtern:
Nicht nur deswegen finde ich lange Haare richtig nice :)
Dann zieh mal durch und lass bis Popo wachsen ;)

Und damit zurück zu den femininen Gesichtszügen: Ladys? :flirten:
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1467
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Tania »

RomNey hat geschrieben: Freitag 1. März 2024, 19:57 Und damit zurück zu den femininen Gesichtszügen: Ladys? :flirten:
In meiner Generation wäre ein Mann mit langen Haaren durchaus beliebt gewesen. Aber das Wissen nützt Levyn ja auch nix :(

Unter "femininen Gesichtszügen" kann ich mir leider wenig vorstellen. Weiß aber, dass es durchaus männliche Models gibt, über die gesagt wird, dass sie feminine Gesichtszüge haben. Also scheint das auch kein k.o.-Kriterium zu sein.
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Balu
Deaktivierte/r Benutzer/in
Beiträge: 67
Registriert: Dienstag 6. Februar 2024, 22:35
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Balu »

Tania hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 09:33 Also scheint das auch kein k.o.-Kriterium zu sein.
Gibt es so etwas wie KO-Kriterien überhaupt?
Ich meine gefühlte 99% aller Menschen haben Kinder und sind seit jeher immer in einer Beziehung - Einschließlich Alkoholikern, Verbrechern, Narzissten, Suchtkranken, Rechtsradikalen, Linksradikalen, Adipösen, Glatzköpfen, Riesen, Zwergen und ungepflegten Arbeitslosen.

Ich behaupte: Es gibt gar keine Ausschlusskriterien.
Benutzeravatar
_Ghostwriter_
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Rhein-Neckar-Raum

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von _Ghostwriter_ »

Balu hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 10:59 Ich behaupte: Es gibt gar keine Ausschlusskriterien.
Wenn man eine Einzelbegegnung betrachtet gibt's die schon. Aber des Einen Ausschlusskriterium ist des Anderen Wunschkriterium, oder zumindest tolerabel.
Benutzeravatar
kreisel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von kreisel »

Na mit einem *hübschen* Mädchen verwechselt werden, ist doch gut in Bezug auf Attraktivität.

Ich würde mich daneben eher zu hässlich fühlen.
Benutzeravatar
NeC
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 465
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von NeC »

kreisel hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 13:01 Na mit einem *hübschen* Mädchen verwechselt werden, ist doch gut in Bezug auf Attraktivität.
Naja ... von der "falschen" Zielgruppe als attraktiv eingestuft zu werden ist zwar schon auch nett, aber man wünscht sich das ja eigentlich doch eher von Menschen, die man als potentielle Partner sieht...

kreisel hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 13:01 Ich würde mich daneben eher zu hässlich fühlen.
Och nein, schreib' doch nicht sowas selbstabwertendes. :umarmung2:
Zum Glück ist das ästhetische Empfinden sehr individuell. Selbst wenn man nicht dem typischen Mainstream-Geschmack entsprechen sollte, gibt es trotzdem so gut wie immer auch Menschen, denen man gefällt. Vielleicht sind es statistisch weniger, aber Statistik nutzt einem ohnehin nicht viel - es muss sich ja immer nur ein einziger Mensch finden, für den es beidseitig passt.

Und das gilt eben auch für heterosexuelle Männer mit femininen Gesichtszügen.
Einfacher macht es die Partnersuche wohl nicht gerade, aber unmöglich eben auch nicht.
:vielglueck:
Reinhard
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 711
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Reinhard »

Levyn hat geschrieben: Donnerstag 29. Februar 2024, 19:49 Was fällt euch zu dem Thema ein?

Bartwachsenlassen. :kopfstand:
Make love not war!
Benutzeravatar
kreisel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von kreisel »

NeC hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 13:51 Naja ... von der "falschen" Zielgruppe als attraktiv eingestuft zu werden ist zwar schon auch nett, aber man wünscht sich das ja eigentlich doch eher von Menschen, die man als potentielle Partner sieht...
Ja schon, aber immerhin bringt man quasi einen attraktiven Körper mit.
Und ich könnte mir schon vorstellen, dass auch Frauen ihn dann attraktiv finden, aber die sind dann vielleicht nicht so offensiv, sodass mans dann nicht mitbekommt.
NeC hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 13:51Och nein, schreib' doch nicht sowas selbstabwertendes. :umarmung2:
Zum Glück ist das ästhetische Empfinden sehr individuell. Selbst wenn man nicht dem typischen Mainstream-Geschmack entsprechen sollte, gibt es trotzdem so gut wie immer auch Menschen, denen man gefällt.
Wäre auch eher so mein innerer Vergleich in Bezug auf diesen Typ Mann den ich mir da denke. Neben nem Mann der vielleicht so max 30 ist, auf Parties geht und da auch angesprochen wird, eher hübsch ist, würd ich mir daneben schon eher vorkommen wie ein ungelenkes Trampeltier und zumal uralt. Was ja dann auch teilweise Fakt ist.

Ok ich würde es mal mehr in meine Welt übertragen wo die Alterskluft nicht so groß ist und das Umfeld für mich normaler ist und nicht "unerreichbar cool".
:gruebel: -- :gruebel: --> Nee da fände ich das nicht unattraktiv, also wahrscheinlich erfreulich hübsch, es könnte sich nur so eine Art Distanz auch einstellen.(weil ich dann eher betrachte und bewundere oder bisschen eingeschüchtert bin statt zu begegnen).

Dann müsste man ja erstmal die lockere Interaktion auch hinbekommen, dass sich Sympathie aufbauen kann.
Ich denke, das ist dann auch eher die Crux, ob beide zugänglich sind, einen Draht haben, es gemeinsame Interessen gibt.
Benutzeravatar
Ringelnatz
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 20
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Ringelnatz »

Ich finde feminine Männer durchaus attraktiv. Ich fand z.B. Bill Kaulitz sehr hübsch, als er so um die 17 war. Der hatte so eine feminine, aber auch lebhafte Ausstrahlung und ein wirklich sehr fein gezeichnetes Gesicht. Er ist allerdings nicht gut "gealtert" und ich frage mich gerade, wie das bei anderen Männern ist, die eher feminin wirken... es fällt mir kaum ein älterer Mann ein, von dem ich sagen würde, dass er feminin wirkt. Vielleicht vergeht das mit dem Alter dann doch eher :gruebel: Wolfgang Joop wäre vielleicht noch ein prominentes Beispiel, der wirkt auch im Alter noch etwas feminin. Wobei ich gar nicht weiß, wie er jung aussah :D

Dein Post hört sich an, als wärst du einverstanden mit deinem Aussehen und hast auch kein Problem mit den femininen Zügen (im Gegenteil betonst du sie ja sogar noch, wenn du lange Haare trägst). Insofern würde ich sagen: bleib dabei, solange es dir gefällt! Ich bin sicher, dass es noch mehr Frauen gibt, die feminine Züge mögen.
Benutzeravatar
kreisel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von kreisel »

Ringelnatz hat geschrieben: Sonntag 3. März 2024, 11:13 Er ist allerdings nicht gut "gealtert" und ich frage mich gerade, wie das bei anderen Männern ist, die eher feminin wirken... es fällt mir kaum ein älterer Mann ein, von dem ich sagen würde, dass er feminin wirkt. Vielleicht vergeht das mit dem Alter dann doch eher :gruebel:
Stimmt, das hab ich mich auch gefragt, ob das im Alter so bleibt, und so richtig fiel mir da auch kein Beispiel ein.
Da gibts dann vielleicht eher noch so den Mann "adretter Schönling", "elegant", aber unmittelbar feminin wüsste ich jetzt nicht.

Wobei sich bei älteren Frauen die Gesichtszüge ja auch sehr verändern, wenn sie nicht gestrafft werden; es sind vermutlich wirklich eher die jugendlichen femininen Gesichtszüge gemeint, die hervorstechen, wenn man von feminin spricht.
[+] Bill
PS Och BIll Kaulitz ist immer noch ein Schnuckelchen meiner Meinung nach :mrgreen: Hat halt nur ne starke Typveränderung hinter sich. Das blonde lange Haar steht ihm meiner Meinung nach nicht so, aber hier z B (knapp 3 J. alt das Foto) uiuiui
https://image.k.at/images/cfs_landscape ... 294911.jpg

Wobei bei mir da jetzt nicht mehr Gedanken aufkommen als "als schön empfinden". Was sexuelles kommt mir dann nicht in den Sinn.
Das geht bei mir nicht ohne Bezug und Interaktion, sich Ball zuwerfen und den anderen auch "erfahren".
Benutzeravatar
NeC
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 465
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von NeC »

kreisel hat geschrieben: Sonntag 3. März 2024, 12:16
Ringelnatz hat geschrieben: Sonntag 3. März 2024, 11:13 es fällt mir kaum ein älterer Mann ein, von dem ich sagen würde, dass er feminin wirkt. Vielleicht vergeht das mit dem Alter dann doch eher :gruebel:
Stimmt, das hab ich mich auch gefragt, ob das im Alter so bleibt, und so richtig fiel mir da auch kein Beispiel ein.]
Vielleicht Brian Molko (Sänger von Placebo)?
Gut, der ist auch noch nicht so richtig alt, und aktuell hat er wohl einen "Pornobalken" :mrgreen:
Aber hier offenbar 2009 mit dann Ende 30 könnte man ihn ohne weiteres für eine attraktive Frau halten.
Benutzeravatar
Peter
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 856
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Peter »

NeC hat geschrieben: Sonntag 3. März 2024, 15:01 Brian Molko
Bei dem Thema denke ich auch immer zu erst an ihn.
“Als Exzentriker gibt es keinen Ersatz für einen.” Sven Regener
Benutzeravatar
kreisel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 264
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von kreisel »

NeC hat geschrieben: Sonntag 3. März 2024, 15:01 Vielleicht Brian Molko (Sänger von Placebo)?
Ja, der hat eine sehr weibliche Augenpartie :daumen:
Benutzeravatar
Nephthys79
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 408
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Nephthys79 »

Levyn hat geschrieben: Donnerstag 29. Februar 2024, 19:49 Ich bin jemand, der von Natur aus ein eher feminines Gesicht hat [..]
Was fällt euch zu dem Thema ein?
Dass ich immer den Gesamteindruck brauche und jemanden länger und öfter erleben muss. Sich auf nur ein bestimmtes Merkmal zu fokussieren irritiert mich, hab ich aber auch schon erlebt. Mich hat noch kein einzelnes Merkmal gestört, mit dem sich jemand befasst , aber eine für mich seltsame Konzentration darauf, im schlimmsten Fall, wenn derjenige oder diejenige mir dann auch noch sein/ihr Thema aufdrängen wollte und ein Urteil erwartete 🤷‍♀️
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Levyn »

Reinhard hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 19:30
Levyn hat geschrieben: Donnerstag 29. Februar 2024, 19:49 Was fällt euch zu dem Thema ein?

Bartwachsenlassen. :kopfstand:
Funktioniert leider nicht so gut. Es sieht nicht nach Bart, sondern nach paar mickrigen Härchen aus.
Ringelnatz hat geschrieben: Sonntag 3. März 2024, 11:13 Dein Post hört sich an, als wärst du einverstanden mit deinem Aussehen und hast auch kein Problem mit den femininen Zügen (im Gegenteil betonst du sie ja sogar noch, wenn du lange Haare trägst). Insofern würde ich sagen: bleib dabei, solange es dir gefällt! Ich bin sicher, dass es noch mehr Frauen gibt, die feminine Züge mögen.
Ich habe keine andere Wahl als damit einverstanden zu sein, weil ich es halt auch kaum ändern kann. Die langen Haare sind ja, wie gesagt, nur ein Produkt aus Faulheit und meiner Scheu zum Friseur zu gehen (in den meisten Fällen habe ich mich nach einem Besuch nämlich genötigt gefühlt für einige Wochen eine Mütze zu tragen). Ob es mir so richtig gefällt, kann ich daher auch gar nicht sagen.
Mich treibt die Frage um, ob ich mehr Chancen mit Mädels hätte, wenn ich einfach weniger feminin aussehen würde. :hammer:
Antworten