Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Benutzeravatar
Cavia
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 503
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Cavia »

Ampersand hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 20:36
Videl hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 20:22
Ampersand hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 20:19 Freu dich doch lieber darüber, dass die Männerquote bei Tinder 25 % beträgt und Männer fünfmal so oft liken wie Frauen. Das sollte an Vorteilen doch genügen.
Nicht wenn man mehr möchte als Likes zu sammeln. Und Likes, aus denen weder Schreibkontakt noch ein Date wird, sind für den Ar***, um es Mal auf gut Deutsch zu sagen. Für Likes kann man auch ein Instagram Profil erstellen, wenn einem das so wichtig ist. Aber das ist nicht der Sinn von OD.
Der erste Schritt wäre doch dann, dass du alle Männer likest, die dich geliket haben. Wenn Frauen generell sehr wenig liken, kommen halt wenig Matches zustande und noch weniger Schreibkontakte.
Männer könnten auch einfach aufhören, Frauen zu liken, an denen sie gar kein Interesse haben. Das wäre wesentlicher sinnvoller als wenn Frauen nun auch einfach alle Männer liken würden. Wenn man das bis ins Extrem zuende denkt, dann hätte nämlich jeder Nutzer mit jedem anderen Nutzer ein Match. Und damit wäre die Idee von Tinder, Bumble und co. ad absurdum geführt.
Wenn dir ein Fels vom Herzen fällt, so fällt er auf den Fuß dir prompt! So ist es nun mal auf der Welt: ein Kummer geht, ein Kummer kommt…

(Heinz Ehrhardt)
Ampersand
Dauerhaft gesperrt
Dauerhaft gesperrt
Beiträge: 78
Registriert: Montag 15. Januar 2024, 18:34
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Ampersand »

Cavia hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 21:16
Ampersand hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 20:36
Videl hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 20:22
Nicht wenn man mehr möchte als Likes zu sammeln. Und Likes, aus denen weder Schreibkontakt noch ein Date wird, sind für den Ar***, um es Mal auf gut Deutsch zu sagen. Für Likes kann man auch ein Instagram Profil erstellen, wenn einem das so wichtig ist. Aber das ist nicht der Sinn von OD.
Der erste Schritt wäre doch dann, dass du alle Männer likest, die dich geliket haben. Wenn Frauen generell sehr wenig liken, kommen halt wenig Matches zustande und noch weniger Schreibkontakte.
Männer könnten auch einfach aufhören, Frauen zu liken, an denen sie gar kein Interesse haben. Das wäre wesentlicher sinnvoller als wenn Frauen nun auch einfach alle Männer liken würden. Wenn man das bis ins Extrem zuende denkt, dann hätte nämlich jeder Nutzer mit jedem anderen Nutzer ein Match. Und damit wäre die Idee von Tinder, Bumble und co. ad absurdum geführt.
Du kannst aber nur dein eigenes Verhalten ändern und nicht das der Männer.
Benutzeravatar
Cavia
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 503
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Cavia »

Ampersand hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 21:47
Cavia hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 21:16
Ampersand hat geschrieben: Mittwoch 12. Juni 2024, 20:36

Der erste Schritt wäre doch dann, dass du alle Männer likest, die dich geliket haben. Wenn Frauen generell sehr wenig liken, kommen halt wenig Matches zustande und noch weniger Schreibkontakte.
Männer könnten auch einfach aufhören, Frauen zu liken, an denen sie gar kein Interesse haben. Das wäre wesentlicher sinnvoller als wenn Frauen nun auch einfach alle Männer liken würden. Wenn man das bis ins Extrem zuende denkt, dann hätte nämlich jeder Nutzer mit jedem anderen Nutzer ein Match. Und damit wäre die Idee von Tinder, Bumble und co. ad absurdum geführt.
Du kannst aber nur dein eigenes Verhalten ändern und nicht das der Männer.
Dann sag du mir doch bitte auch nicht, was ich tun soll. :hammer: (Vor allem nicht, wenn dieses Verhalten Blödsinn ist.)
Wenn dir ein Fels vom Herzen fällt, so fällt er auf den Fuß dir prompt! So ist es nun mal auf der Welt: ein Kummer geht, ein Kummer kommt…

(Heinz Ehrhardt)
Tony2021
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 14. Mai 2024, 21:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Tony2021 »

Neulich habe ich eine Frau bei Gleichklang angeschrieben. Keine Reaktion, auch auf Nachfrage nicht. Nun gut, kommt vor. Zwei Wochen später schickt mir die gleiche Frau auf einer anderen Plattform ein Like. Allerdings ist sie dort 3 Jahre jünger als bei Gleichklang….egal, ich bin ja nicht nachtragend, klicke also rein… und lese „Kontakt beendet, Profil nicht verfügbar“.

Vielleicht denken die Leute auch mal kurz nach, bevor sie irgendwas anklicken oder posten. Na, egal, mir geht es gut.
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 129
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Vogel »

Klingt eher wie ein Fake-Account, der gelöscht wurde. Trotzdem bitter und nervig.

Hatte mal ne Dame bei Bumble, die ganz stolz darauf, dass ihr Chef sie immer erst um 9Uhr morgens anfängen lässt zu arbeiten, weil sie zum Schlaftypus "Eule" gehört. Den Luxus hätte ich auch gern gehabt....
Leider war ich immer derjenige, der bei den Messages die Initiative ergriff- weil in sonst von ihr nix selbst was kam, habe ich recht schnell Kontakt eingestellt- allerdings den Match vergessen aufzulösen. 3 Monate später bekam ich wieder eine Message von ihr- in der sich entschuldigte von nun nicht mehr zu schreiben und Bumble zu verlassen, da sie jemanden gefunden hätte... :wuetend: :hammer:
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
Videl
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Videl »

Vogel hat geschrieben: Dienstag 18. Juni 2024, 18:40 Klingt eher wie ein Fake-Account, der gelöscht wurde. Trotzdem bitter und nervig.
Ja, die nehmen extrem zu bei Tinder, Bumble und Co.
Leider war ich immer derjenige, der bei den Messages die Initiative ergriff- weil in sonst von ihr nix selbst was kam
Ich handhabe das mittlerweile so, dass ich diese Matches kommentarlos lösche. Denn wer wirklich möchte (m/w/d), der gibt sich auch Mühe.

Auf dem Profil (bin aktuell wieder bei Bumble) habe ich mittlerweile auch stehen, dass ich keine Lust auf einsilbige Antworten á la ja/nein/vielleicht habe. Und trotzdem trifft man noch auf solche Exemplare. :roll: Und das sind dann auch noch welche, die auf ihrem Profil stehen haben, dass sie mit mehr als "hi" angeschrieben werden wollen. Selbst dann aber nur zu ja/nein Antworten in der Lage sind - genau mein Humor. :roll:
Benutzeravatar
LöwinNRW
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 29
Registriert: Sonntag 25. Februar 2024, 19:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von LöwinNRW »

Ein Match von mir erzählt von seinem Tag und dass seine kleine Schwester Geburtstag hatte. Kurz Smalltalk. Dann aus dem Nichts seine Frage: "Meinst du, dass man sich auf einen Luftballon setzen kann?" Ich dachte, er möchte mit seiner Schwester etwas rumblödeln und schreibe, "Berichte mir doch vom Ausgang des Experiments". Er schickt ein Foto, wie er auf dem Ballon sitzt und dazu: "Der ist ganz schön prall jetzt." Zwei Stunden später ist sein Profil gelöscht. - Ich finde, die Situation war wie gemalt für diesen Thread :verwirrt:
Nevin
Fleißiger Leser
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 30. Juni 2024, 16:36
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Nevin »

Mache jetzt seit gut 10 Jahren OD (ja, leider), war und bin in verschiedenen Apps oder Plattformen aktiv (z.B die gängigen Bumble, Tinder ...). Mein Eindruck ist immer mehr, dass man dort fast ausschließlich auf Freaks, Loser, Idioten oder sonstige Gestalten trifft. Die Beiträge hier in dem Faden sagen ja schon genug: Im Prinzip seid ihr ja auch auf solche gestoßen. Ausnahmen gibts natürlich immer wieder mal, aber das ist leider zu selten. Ich erkläre mir das so, dass es da draußen anscheinend wohl sehr viele Menschen mit krassen Störungen gibt, was ich erstmal gar nicht verurteilen will - keiner sucht sich das aus, viele leiden vermutlich auch darunter. Und ob man das nun pathologisch nennen soll oder nicht, das überlasse ich den Psychologen. Aber mit diesen Gestalten, die im Netz aktiv sind (und oft nur da, also kein RL leben), kann und will eben auch niemand. Ich war mal bei einem Stammtisch letzten Sommer, bei dem sich genau diese Fraktion traf. War Zufall, dass ich da nen Plakat sah und bin ein paar Tage später hin. Kommen konnte im Prinzip jeder, speziell angesprochen wurden aber queere Menschen und Singles (egal welcher sexuellen Ausrichtung). OMG! Völlig lebensunfähige Freaks, mehr als die Hälfte war schon in der Psychiatrie gewesen, worüber auch ganz offen gesprochen wurde. Diejenigen, mit denen ich ins Gespräch kam, waren völlig weltfremd, voller seltsamer Ticks, einer schrie mich an, als ich nach seinem Namen fragte (er habe keinen mehr, er sei nur noch ein Wesen- aha!). Wie man ein Gespräch führt, das hatte eigentlich keiner von denen drauf. Mal Interesse bekunden und ne Frage stellen - Fehlanzeige. Zuhören, anschauen - Fehlanzeige. Die meisten saßen da, schwiegen sich an, reagierten nur mit Ja und Nein, wenn sie angesprochen wurden. Ich habs selber nicht glauben können, aber es gibt sie - diese Fraktion. Und genau so benehmen sich viele ja auch im Netz beim OD: keine Empathie, kein Nachfragen und Interesse bekunden, keine Ahnung von Gesprächsführung, einfach mal ghosten wenns zu anstrengend wird, kein Rückgrat, kein gar nix ...
Und wo und wie gehts nun weiter mit dem Kennenlernen für mich? No idea so far ... :crybaby:
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Egil »

Nevin hat geschrieben: Sonntag 30. Juni 2024, 22:37 einer schrie mich an, als ich nach seinem Namen fragte (er habe keinen mehr, er sei nur noch ein Wesen- aha!).
:shock: :lach: Was es alles gibt!
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Egil »

Ich habe die Zähne zusammen gebissen und mich vorgestern wieder bei Tinder angemeldet. Natürlich noch kein Date oder etwas in der Art. Was mir nur auffiel, waren etliche eindeutige Karteileichen mit Text der Form "jetzt nach der Pandemie, wo man endlich wieder Menschen treffen kann...". Ja mei, das ist ja nun auch schon wieder etwas her... :roll:
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Benutzeravatar
time4change
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1099
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von time4change »

Egil hat geschrieben: Samstag 13. Juli 2024, 15:49 ... etliche eindeutige Karteileichen mit Text der Form "jetzt nach der Pandemie, wo man endlich wieder Menschen treffen kann...".
Ja und?

Zwischen dem ersten Date und dem wir-sind-ein-Paar-Gefühl wird es zumeist eine wochen- bis monatelange Phase der Ungewissheit geben:
Brauche ich das Tinderprofil bald wieder? Oder hat es sich erledigt...
--> daß da viele Profile als Karteileiche dahinmodern ist zu erwarten...
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Skurrile Erlebnisse beim Online-Dating

Beitrag von Egil »

time4change hat geschrieben: Samstag 13. Juli 2024, 15:57
Egil hat geschrieben: Samstag 13. Juli 2024, 15:49 ... etliche eindeutige Karteileichen mit Text der Form "jetzt nach der Pandemie, wo man endlich wieder Menschen treffen kann...".
Ja und?

Zwischen dem ersten Date und dem wir-sind-ein-Paar-Gefühl wird es zumeist eine wochen- bis monatelange Phase der Ungewissheit geben:
Brauche ich das Tinderprofil bald wieder? Oder hat es sich erledigt...
--> daß da viele Profile als Karteileiche dahinmodern ist zu erwarten...
Natürlich ist es zu erwarten, wenn man etwas drüber nachdenkt. In dieser Offensichtlichkeit hat es mich nur überrascht. Den "normalen" Texten a la "ich suche hier..." merkt man ja nicht an, wie alt sie ggf sind.
Ist dann aber auch eine weitere Erklärung für den Frust vieler beim OD.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Antworten