Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Benutzeravatar
Undomiel
Ein guter Bekannter
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Undomiel »

Reinhard hat geschrieben: Samstag 8. Juni 2024, 20:31
Undomiel hat geschrieben: Samstag 8. Juni 2024, 13:02 Mir hat der Arzt damals mit 15 gesagt "warum hast du das getan, du hast doch dein ganzes Leben noch vor dir". War kein Stück hilfreich, weil es mir damals absolut nicht so vorkam.

Aber würdest du mit deinem heutigen Erfahrungsstand dem Arzt recht geben?
Zum überwiegenden Teil.
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Außenseiter »

Undomiel hat geschrieben: Montag 10. Juni 2024, 06:17
Außenseiter hat geschrieben: Samstag 8. Juni 2024, 16:01
Undomiel hat geschrieben: Samstag 8. Juni 2024, 13:02
Naja gut, wenn einem das jemand anders sagt, kann ich mir vorstellen, dass es nicht hilft, aber der Threadtitel zielte ja darauf ab, was wäre, wenn du das mit deiner heutigen Erfahrung deinem 15jährigen Ich gesagt hättest.
Fairerweise könnte ich nur sagen "Es wird noch einige Jahre dauern, aber irgendwann wird's besser".
Wenn man das von seinem eigenen Leben sagen kann, scheint es jede Erfahrung wert gewesen zu sein, auch die ganz schlechten. Selbst ein "ändere was, bevor es zu spät ist", impliziert nämlich nichts weiter, als dass es bereits zu spät ist.:(
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
Benutzeravatar
Undomiel
Ein guter Bekannter
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Undomiel »

Außenseiter hat geschrieben: Montag 10. Juni 2024, 09:53
Undomiel hat geschrieben: Montag 10. Juni 2024, 06:17
Außenseiter hat geschrieben: Samstag 8. Juni 2024, 16:01

Naja gut, wenn einem das jemand anders sagt, kann ich mir vorstellen, dass es nicht hilft, aber der Threadtitel zielte ja darauf ab, was wäre, wenn du das mit deiner heutigen Erfahrung deinem 15jährigen Ich gesagt hättest.
Fairerweise könnte ich nur sagen "Es wird noch einige Jahre dauern, aber irgendwann wird's besser".
Wenn man das von seinem eigenen Leben sagen kann, scheint es jede Erfahrung wert gewesen zu sein, auch die ganz schlechten. Selbst ein "ändere was, bevor es zu spät ist", impliziert nämlich nichts weiter, als dass es bereits zu spät ist.:(
Also ich persönlich hätte auf die schlechten Erfahrungen durchaus verzichten können...
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Außenseiter »

Ist halt die Frage, ob du dann der gleiche Mensch geworden wärst, wenn du nur Gutes erlebt hättest. Aber ja, ein oder zwei Lichtblicke in 20 Jahren hätte ich den vielen vergebenen Chancen auch gern vorgezogen.
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
Benutzeravatar
Undomiel
Ein guter Bekannter
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Undomiel »

Außenseiter hat geschrieben: Montag 10. Juni 2024, 15:14 Ist halt die Frage, ob du dann der gleiche Mensch geworden wärst, wenn du nur Gutes erlebt hättest.
Ist alles nur Spekulation. Aber ich gehe auf jeden Fall nicht davon aus, dass meine Entwicklung negativer verlaufen wäre als es so der Fall war. Von daher bleibe ich bei der Auffassung, dass ich gerne auf einiges verzichtet hätte
Benutzeravatar
sonderbärchen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 117
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von sonderbärchen »

Das Leben hat uns zu dem gemacht, wer wir heute sind.

Wenn ich in mir einen guten Menschen sehe, der sich liebt für das was ich bin. - Dann darf ich dem Erlebten dankbar sein. Und kann mutmaßen, ohne die Hürden hätte ich mich zu einem Arschlochtypen entwickelt haben können.

Aber sicher gibt es Umwege und ganz miese Erfahrungen im Leben, auf die jeder und jede besser verzichten kann.
macht verrückt
*** was euch ***
verrückt macht

Seid mutig und zuversichtlich. Und habt euch lieb....
Am Ende werdet ihr merken, wie leicht es eigentlich war.
Benutzeravatar
Undomiel
Ein guter Bekannter
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Undomiel »

sonderbärchen hat geschrieben: Dienstag 11. Juni 2024, 18:33
Und kann mutmaßen, ohne die Hürden hätte ich mich zu einem Arschlochtypen entwickelt haben können.
Kann man, muss man aber nicht. Ist letztlich alles nur Spekulation. Und ich sehe wenig Sinn darin. Außer vielleicht es hilft einem dabei, die Vergangenheit leichter zu bewältigen.
Finnlandfreundin
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Finnlandfreundin »

Ich denke, 17 reicht noch nicht aus, denn schüchtern und zurückhaltend und unsicher wurde ich in der 1. Klasse schon. Das Mobbing ging da schon los, nur dass man das damals noch nicht so bezeichnete. Mir wurden Sachen weggenommen, ich wurde nicht aus der Umkleide gelassen, ich wurde beleidigt und ausgeschlossen. Ich hätte mich meinen Eltern gegenüber öffnen müssen, aber ich tat es nicht, ich schämte mich. Ich war die Älteste (habe kleinere Geschwister) und wollte die Starke sein. Das Mobbing hörte erst Jahre später auf, als ich mich mit Fäusten wehrte, soziale Beziehungen konnte ich aber dennoch weitere Jahre kaum aufbauen. Zwei Freundinnen hatte ich, ihnen ging es ähnlich wie mir. Mit 18 fing ich mit Kampfsport an. Ich war es leid, in der Opferrolle zu sein. Ich fühlte mich mehr und mehr sicher und erlebte Gemeinschaft. Mit 21 startete mein Studium und ich war das erste Mal in einer Disko und war bei Partys dabei. Ich fing mehr und mehr an, Kontakte mit Kommilitonen zu knüpfen und spürte irgendwann keine Unsicherheit mehr, wenn ich unter Menschen war. Heute liebe ich es.

Wenn ich nochmal in der 1. Klasse wäre, hätte ich gerne den Mut, mich zu öffnen. Ich hätte gerne den Mut, mich meinen Klassenkameraden gegenüber zu behaupten.

Ich vermute, meine Probleme im Bereich Sexualität und die AB-Problematik sind ein Resultat daraus. Wer man heute ist, ist das Ergebnis der Vergangenheit.
Seb-X
Ein guter Bekannter
Beiträge: 81
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Seb-X »

Ferienhaus hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 19:26
Seb-X hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 17:52
Ferienhaus hat geschrieben: Dienstag 14. Mai 2024, 20:18 ... (wen ich wüsste was danach kommt): Mich gleich umbringen. :coolgun:
This
Ich hoffe, du machst es jetzt trotzdem nicht.
Nö. Aber den großen Wunsch, wirklich alt werden zu wollen, habe ich überhaupt nicht.
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1135
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von time4change »

Seb-X hat geschrieben: Montag 17. Juni 2024, 12:50 ... den großen Wunsch, wirklich alt werden zu wollen, habe ich überhaupt nicht.
Ok, "alt" werden will ich auch nicht ...

Würde aber gerne (noch) viele weitere Jahre und Jahrzehnte jung und vital sein, um aktiv leben zu können!

(Wann entwickelt die Wissenschaft endlich so einen "Jungbrunnen", der mir z.B. ab den 2030er Jahren alle 40 Jahre einen "Reset" vom Mittsechziger zum wieder-Mittzwanziger ermöglicht???)
Online
Benutzeravatar
oldfield2283
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1255
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: MV da wo die Welt 100 Jahre später untergeht

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von oldfield2283 »

time4change hat geschrieben: Mittwoch 19. Juni 2024, 14:30
Seb-X hat geschrieben: Montag 17. Juni 2024, 12:50 ... den großen Wunsch, wirklich alt werden zu wollen, habe ich überhaupt nicht.
Ok, "alt" werden will ich auch nicht ...

Würde aber gerne (noch) viele weitere Jahre und Jahrzehnte jung und vital sein, um aktiv leben zu können!

(Wann entwickelt die Wissenschaft endlich so einen "Jungbrunnen", der mir z.B. ab den 2030er Jahren alle 40 Jahre einen "Reset" vom Mittsechziger zum wieder-Mittzwanziger ermöglicht???)
Du willst von der Rente gleich wieder zurück ins Studium??? Nee, wenn schon dann reset von 49 auf 29, so ganz ohne körperliche Gebrechen und geistige Flausen
Wir würden uns oft unserer edelsten Taten schämen, wenn die Welt alle ihre Motive kennte.
François de La Rochefoucauld
Vogel
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 130
Registriert: Mittwoch 3. April 2024, 21:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 40+

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Vogel »

Wenn dann schon 27- mit 29 beginnt man schon über die Zeit nach 30 zu denken.
Besondere Fähigkeit: Schaffe es, jeden Thread abzuwürgen
Benutzeravatar
time4change
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1135
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von time4change »

oldfield2283 hat geschrieben: Mittwoch 19. Juni 2024, 21:26 Du willst von der Rente gleich wieder zurück ins Studium??? Nee, wenn schon dann reset von 49 auf 29, so ganz ohne körperliche Gebrechen und geistige Flausen
1. so ein "Jungbrunnen" sollte den Körper physiologisch verjüngen - Wissen, Lebenserfahrung, Ersparnisse/in ersten Leben angesammelte Vermögenswerte/usw. sollten einem dabei erhalten bleiben!

2. Ich fühle mich mit aktuell Anfang 50 genauso wie ich mich mit Anfang 20 gefühlt hatte ... und hoffe dass relevante altersbedingte Beeinträchtigungen erst irgendwann mit 70++ kommen ...
(meine Mutter musste erst Ü80 aus der eigenen Wohnung in ein "Betreutes Seniorenwohnen")

3. wäre es doch gar nicht blöd, mit der ersten "Jungbrunnenkur" solange abzuwarten, bis (mit 67?) der lebenslang gültige Rentenbescheid vorliegt ;)

4. im Studium bzw. bis Anfang 30 im universitären Umfeld hatte ich den bisher abwechslungsreichsten Lebensabschnitt & das größte "soziale Umfeld"
(und rückblickend HÄTTE ich darin wohl auch die meisten Chancen gehabt mit der einen oder anderen Frau zusammenzukommen - wenn ich das damals nicht konsequent "vermasselt" bzw.die Chancen ungenutzt habe verstreichen lassen!)
Es würde also nix dagegen sprechen, eine "zweite Jugend" wieder mit 5+ Jahren "Studentenleben" zu beginnen :)
Im Bewusstsein, Chancen dieses mal zu nutzen!
(s.o.: "Lebenserfahrung, ... sollten einem dabei erhalten bleiben!"
--> sollte helfen, Fehler bzw. Versäumnisse nicht 1:1 zu wiederholen!)
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Außenseiter »

time4change hat geschrieben: Donnerstag 20. Juni 2024, 08:13 4. im Studium bzw. bis Anfang 30 im universitären Umfeld hatte ich den bisher abwechslungsreichsten Lebensabschnitt & das größte "soziale Umfeld"
(und rückblickend HÄTTE ich darin wohl auch die meisten Chancen gehabt mit der einen oder anderen Frau zusammenzukommen - wenn ich das damals nicht konsequent "vermasselt" bzw.die Chancen ungenutzt habe verstreichen lassen!)
Es würde also nix dagegen sprechen, eine "zweite Jugend" wieder mit 5+ Jahren "Studentenleben" zu beginnen :)
Im Bewusstsein, Chancen dieses mal zu nutzen!
(s.o.: "Lebenserfahrung, ... sollten einem dabei erhalten bleiben!"
--> sollte helfen, Fehler bzw. Versäumnisse nicht 1:1 zu wiederholen!)
Kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich persönlich würde alles, was ich heute bin, jederzeit dafür eintauschen noch einmal vor der Entscheidung zu stehen und nur ein einziges Mal den Mut aufzubringen, mein Leben durch so eine Chance (die es auch bei mir gab) in die eigene Hand zu nehmen. Wirklich alles. Ich kann von da ab auf jeden einzelnen Tag, auf alles Erreichte auf alles Erlebte ersatzlos verzichten. Aber die Pflege meiner mentalen Hürden und Ängste war mir eben wichtiger.
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
Hurz_der_Schrei
Ist kein Frischling mehr
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 11. Juni 2024, 06:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Hurz_der_Schrei »

Außenseiter hat geschrieben: Donnerstag 20. Juni 2024, 09:25
time4change hat geschrieben: Donnerstag 20. Juni 2024, 08:13 4. im Studium bzw. bis Anfang 30 im universitären Umfeld hatte ich den bisher abwechslungsreichsten Lebensabschnitt & das größte "soziale Umfeld"
(und rückblickend HÄTTE ich darin wohl auch die meisten Chancen gehabt mit der einen oder anderen Frau zusammenzukommen - wenn ich das damals nicht konsequent "vermasselt" bzw.die Chancen ungenutzt habe verstreichen lassen!)
Es würde also nix dagegen sprechen, eine "zweite Jugend" wieder mit 5+ Jahren "Studentenleben" zu beginnen :)
Im Bewusstsein, Chancen dieses mal zu nutzen!
(s.o.: "Lebenserfahrung, ... sollten einem dabei erhalten bleiben!"
--> sollte helfen, Fehler bzw. Versäumnisse nicht 1:1 zu wiederholen!)
Kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich persönlich würde alles, was ich heute bin, jederzeit dafür eintauschen noch einmal vor der Entscheidung zu stehen und nur ein einziges Mal den Mut aufzubringen, mein Leben durch so eine Chance (die es auch bei mir gab) in die eigene Hand zu nehmen. Wirklich alles. Ich kann von da ab auf jeden einzelnen Tag, auf alles Erreichte auf alles Erlebte ersatzlos verzichten. Aber die Pflege meiner mentalen Hürden und Ängste war mir eben wichtiger.

Geht mir auch nicht anders, eigentlich jedem AB dürfte bei dieser Frage exakt das Gleiche durch den Kopf gehen.
Es sind die Versäumnisse und all die verpassten Gelegenheiten die einen piesacken.
Ich weiss nicht wie es anderen geht: ich habe inzwischen fast ständig das Gefühl, mich selbst enttäuscht zu haben.
Außenseiter
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 513
Registriert: Dienstag 4. Juni 2024, 22:29
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wenn ich noch mal 17 wäre, dann würde ich...

Beitrag von Außenseiter »

Hurz_der_Schrei hat geschrieben: Donnerstag 20. Juni 2024, 12:43 Geht mir auch nicht anders, eigentlich jedem AB dürfte bei dieser Frage exakt das Gleiche durch den Kopf gehen.
Es sind die Versäumnisse und all die verpassten Gelegenheiten die einen piesacken.
Ich weiss nicht wie es anderen geht: ich habe inzwischen fast ständig das Gefühl, mich selbst enttäuscht zu haben.
Ich spreche deswegen so wenig mit anderen, weil ich das Gefühl habe, eine laufende Enttäuschung zu sein. Zudem wird der Zweispalt zwischen dem, was man an diesem Punkt in seinem Leben sein soll und dem was man ist, jedes Jahr größer. Da ist es als AB besser, irgendwann gar nicht mehr zu reflektieren, gar nicht mehr über sich zu reden und von Tag zu Tag zu leben.
Was ich geleistet habe, ist nur ein Erfolg des Alleinseins.

(Franz Kafka)
Antworten