Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Antworten
Online
Seb-X
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Seb-X »

Levyn hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 17:09
Seb-X hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 15:37
Levyn hat geschrieben: Donnerstag 30. Mai 2024, 00:32 Es sind also Opfer, die du bringst, um dich weniger dreckig zu fühlen.
Diese Opfer haben mit der Befriedigung von Gelüsten kaum etwas zu tun.
Das kommt ganz darauf an, was man selbst unter Gelüsten verstehen möchte. Wenn du damit Essen, Schlafen, Sex haben und Drogen nehmen meinst, dann entfernen wir uns aber sehr weit von dem, was mir Zufriedenheit im Leben gibt.
Seit wann ging es darum? Ich wüsste nicht, wo wir da gleich sein müssten.

Mir gibt kaum etwas Zufriedenheit. Solch einen Zustand kenne ich eigentlich nicht.
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Levyn »

Seb-X hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 17:23
Levyn hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 17:09
Seb-X hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 15:37 Diese Opfer haben mit der Befriedigung von Gelüsten kaum etwas zu tun.
Das kommt ganz darauf an, was man selbst unter Gelüsten verstehen möchte. Wenn du damit Essen, Schlafen, Sex haben und Drogen nehmen meinst, dann entfernen wir uns aber sehr weit von dem, was mir Zufriedenheit im Leben gibt.
Seit wann ging es darum? Ich wüsste nicht, wo wir da gleich sein müssten.

Mir gibt kaum etwas Zufriedenheit. Solch einen Zustand kenne ich eigentlich nicht.
Naja, du weißt ja, dass ein anderer Zustand dir noch weniger Zufriedenheit geben würde. Aus diesem Grund handelst auch anhand deiner "Gelüste", wenn du so willst oder meinst du jedem macht sein Job Spaß?
Glaubst du einem Unternehmer macht es Spaß sich mit den ganzen Problemen, die aufkommen auseinander zu setzen?
Online
Seb-X
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Seb-X »

Levyn hat geschrieben: Mittwoch 5. Juni 2024, 17:55 Glaubst du einem Unternehmer macht es Spaß sich mit den ganzen Problemen, die aufkommen auseinander zu setzen?
Hä?
GivemeLove
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 30. Juni 2024, 12:25
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von GivemeLove »

Ich bin auch so jemand der Probleme lieber mit sich selbst ausmacht als mit anderen darüber zu reden. Ich vermute mal, dass liegt daran, dass ich es nicht anders gelernt habe. Als Kind blieb mir nichts anderes übrig als mich selber um meine Probleme zu kümmern, da sich meine Eltern nicht für mich interessiert haben und mir gegenüber mit Ablehnung reagierten, wenn ich mich mit Problem an sie wandte. Sprich: Ich bekam zu hören, dass ich mich nicht so anstellen soll, ich doch selber Schuld bin, etc. Ich vermute, wenn man diese Erfahrungen schon als Kleinkind erlebt dann steckt das so tief in einem drinnen, dass man sich dann als Erwachsener nicht einfach mehr ändern kann.
Hurz_der_Schrei
Ist kein Frischling mehr
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 11. Juni 2024, 06:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Hurz_der_Schrei »

GivemeLove hat geschrieben: Sonntag 30. Juni 2024, 16:31 Ich bin auch so jemand der Probleme lieber mit sich selbst ausmacht als mit anderen darüber zu reden. Ich vermute mal, dass liegt daran, dass ich es nicht anders gelernt habe. Als Kind blieb mir nichts anderes übrig als mich selber um meine Probleme zu kümmern, da sich meine Eltern nicht für mich interessiert haben und mir gegenüber mit Ablehnung reagierten, wenn ich mich mit Problem an sie wandte. Sprich: Ich bekam zu hören, dass ich mich nicht so anstellen soll, ich doch selber Schuld bin, etc. Ich vermute, wenn man diese Erfahrungen schon als Kleinkind erlebt dann steckt das so tief in einem drinnen, dass man sich dann als Erwachsener nicht einfach mehr ändern kann.
Man(n) sollte generell nur mit wirklichen Freunden über schwere persönliche Probleme reden, bei der Kumpel-Clique läuft man damit immer Gefahr, dass es kurz darauf jeder weiß.
Hurz_der_Schrei
Ist kein Frischling mehr
Beiträge: 32
Registriert: Dienstag 11. Juni 2024, 06:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Hurz_der_Schrei »

Aurel hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 18:29 Ich habe hier im Forum immer wieder an mehreren Stellen wahrgenommen, dass man Probleme, Sorgen, Empfindungen etc. am liebsten alleine mit sich selbst ausmacht, und damit seine Empfindungen i.d.R. nicht ausspricht. Dabei ist immer wieder die Begründung zu hören, man wolle andere Personen nicht mit eigenen Angelegenheiten “belasten“. Warum überhaupt?

Wieso wollt ihr andere Personen nicht mit euren Problemen, Sorgen, Empfindungen „belasten“? Befürchtet ihr etwas?

Wer handhabt das anders?
Was spricht eigentlich dafür, andere mit den eigenen Problemen, Sorgen, Empfindungen zu „belasten“?
Grundsätzlich hat jeder seine eigenen (realen und eingebildeten) Probleme und Problemchen, über die man nur mit wirklichen Freunden reden sollte.
Und es klingt erst mal hart:
Anderen, die einem nicht wirklich nahestehen, sind Deine Problem scheißegal.
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Egil »

Cavia hat geschrieben: Dienstag 21. Mai 2024, 20:40 Was ist eigentlich dieses Grübeln genau? Ich konnte nie beantworten, ob ich grüble.
Mit einem gerüttelt Maß an Verzweiflung immer wieder ergebnislos über die ewig gleichen Probleme nachdenken, an denen man wenig bis nichts ändern kann, würde ich sagen.*

*An dieser Stelle schreit gerade mein alter Deutschlehrer in meinem Ohr "na, dann sagen Sie's doch!"
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Benutzeravatar
Settembrini
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 208
Registriert: Freitag 5. Januar 2024, 18:42
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von Settembrini »

Das mag jetzt für viele befremdlich klingen, aber zu dem Wort „belasten“ im der Überschrift des Threads könnte ich noch anmerken, dass es wirklich gute Freunde gibt, die ich mit meinen Problemen im wahrsten Sinne des Wortes eben nicht belasten möchte. Bei diesen Freunden weiß ich, dass sie selber genug mit sich herumtragen, als dass ich mit meinen seelischen Wehwehchen sie noch zusätzlich bepacken möchte.
RomNey
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 225
Registriert: Montag 5. Februar 2024, 06:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Andere mit eigenen Problemen (nicht) belasten -> Warum?

Beitrag von RomNey »

GivemeLove hat geschrieben: Sonntag 30. Juni 2024, 16:31 Ich bin auch so jemand der Probleme lieber mit sich selbst ausmacht als mit anderen darüber zu reden. Ich vermute mal, dass liegt daran, dass ich es nicht anders gelernt habe. Als Kind blieb mir nichts anderes übrig als mich selber um meine Probleme zu kümmern, da sich meine Eltern nicht für mich interessiert haben und mir gegenüber mit Ablehnung reagierten, wenn ich mich mit Problem an sie wandte. Sprich: Ich bekam zu hören, dass ich mich nicht so anstellen soll, ich doch selber Schuld bin, etc. Ich vermute, wenn man diese Erfahrungen schon als Kleinkind erlebt dann steckt das so tief in einem drinnen, dass man sich dann als Erwachsener nicht einfach mehr ändern kann.
Genau das!
Und das ist nur ein einzelnes Thema.
Gibt da ja noch unzählige Themen mehr, die man als Kind manifestiert hat und später nie wieder hinterfragt.

Es hat bei mir einfach dazu geführt das ich Probleme nicht lösen konnte, weil ganz alleine.
Also hat man Probleme verdrängt sich selbst und andere belogen.
Hat Muddi und Papa auch immer so gemacht, muss dann ja richtig sein.
I love u and u are Beautiful just the way u are! Never ever give up! - Nick Vujicic
Antworten