Unsichtbar fühlen

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1463
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Tania »

Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 17:42
Tania hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 08:47 Sorry für den Sarkasmus, Egil. Aber Deine Art, Frauen nach Alter und Gebärfähigkeit in Attraktivitätsklassen zu unterteilen - wobei dann klar ist, dass die Unattraktiveren natürlich unsichtbar werden - triggert mich einfach ziemlich hart.
Tue ich das denn? :gruebel:
Es fühlt sich zumindest für mich so an. Wir können ja mal ne Umfrage machen ob mein Gefühl falsch ist ;)
Du wirst doch nicht bestreiten wollen, dass Datingerfolg (oder auch nur Aufmerksamkeit des passenden Geschlechts) kein reiner Zufallsprozess* ist, sondern stark von Faktoren wie Alter und Aussehen beeinflusst wird. Und diese Faktoren sind eben Signale für Fitness und möglichen Fortpflanzungserfolg.
Stimmt. Nur Deine Schlussfolgerung,dass dann generell gilt "Je näher an 25 und je fitter die Frau, desto attraktiver ist sie" trifft zum Glück nicht zu. Denn sonst würden sich ja alle Generationen von Männern um die hochfruchtbaren Frauen schlagen, und diese Frauen würden sich umgekehrt aus der riesigen Auswahl für den Mann entscheiden, der ihnen und dem Nachwuchs die besten Überlebenschancen bietet. Was nicht selten der gutsituierte Mittfünfziger sein dürfte, so dass die Männer um die 25 kaum noch zum Zuge kommen. Nur leider wird die Spermienqualität mit dem Alter auch nicht besser ... im Interesse genetisch gesunder Nachfolgegenerationen, unter denen nicht allzu viele Halbwaisen sind, wäre es also nicht, wenn es so funktionieren würde.

Zum Glück läuft es in der Regel anders. Die jungen Frauen mit Kinderwunsch suchen sich vorwiegend junge Männer als Väter ihrer Kinder. Die, die sich für den gutsituierten älteren Mann entscheiden, nutzen häufig die Vorteile, die sie an seiner Seite haben, ohne Kinder oder bekommen maximal eins, um ihre Ansprüche für den Scheidungsfall abzusichern.

Klar, manche verlieben sich auch einfach und pfeifen auf den Altersunterschied. Aber das lässt sich dann nicht mit "genetisch programmierter Fortpflanzungsinstinkt" begründen. Denn dieser Insinkt sagt eher "junger Mann + junge Frau gibt den gesündesten Nachwuchs". Entsprechend entscheiden sich ältere Männer vergleichsweise oft für eine Partnerin in ihrer Altersgruppe, statt eine sehr junge Frau zu umwerben. Und werden nicht selten mit dieser sehr glücklich :)

Also nein, es gibt kein Naturgesetz, dass eine Frau mit dem 40. Geburtstag plötzlich unattraktiv wird. Es gibt auch kein Naturgesetz, das Männer zwingt, stets den jungen fruchtbaren Frauen hinterher zu jagen. Es gibt zwar genug Männer, die - obwohl selbst schon Ü40 - Frauen über 40 nicht mehr attraktiv finden, aber zum Glück sind die nicht extrem zahlreich. Und ihre Vorlieben sind einfach nur Vorlieben und eher mit ihrem schwachen Ego oder mit dem medialen Druck zu "jung und schön" zu begründen als mit Fortpflanzungsinstinkten. Und zum noch größeren Glück "verwächst" sich auch das bei den meisten Männern irgendwann - ansonsten wären die Ärmsten ja gezwungen, sich regelmäßig alle 15 Jahre von der Frau, die sie mit 25 geheiratet haben, scheiden zu lassen, und sich erneut auf die Suche zu begeben.
Vielleicht bin ich ja zynisch, aber so funktioniert eben die Welt**, meiner Meinung nach***.
Zum Glück läuft es in meiner Welt anders. Da gibt es durchaus Männer Ü40, die gleichaltrige Partnerinnen bevorzugen. Nur dummerweise lässt in diesem Alter bei beiden Geschlechtern der "hormonelle Druck" und damit die Bereitschaft, sich und seine Lebensgewohnheiten für eine andere Person zu verändern, nach. Und dann wird es schwerer, jemanden zu finden, mit dem es trotzdem passt. Manchmal so schwer, dass es leichter ist, das Ganze einfach sein zu lassen.
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Egil »

dfg82 hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 18:16
Egil hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 23:16
Tania hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 23:03 Immerhin sind Frauen in dem Alter ja statistisch gesehen auf dem Höhepunkt ihrer sexuellen Erlebnisfähigkeit, während Männer schon so langsam in Richtung "der Geist ist willig aber das Fleisch ist schwach" driften.
Aber über den Höhepunkt der Empfängnisfähigkeit gleichfalls hinweg. Selbst für die, die keine Familie gründen wollen, läuft doch im Hintergrund die genetisch programmierte Prüfung, ob Mann da Chancen hat, seine Gene weiter zu geben.
Wieso ist das für jene, die keine Familie gründen wollen, noch relevant?
Beachte das Gefettete. "Dein großes Ich, das sagt nicht Ich, aber tut Ich." (F. Nietzsche). Wir sind nun gewiss mehr als die Sklaven unserer Gene, aber freier Wille ist gleichfalls eine Illusion. Auch wenn du beschlossen hast, keine Kinder haben zu wollen, sagt dir dein Instinkt immer noch, dass du gefälligst deine Gene verbreiten sollst.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Egil »

dfg82 hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 18:21
Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 17:42 Tue ich das denn? :gruebel: Du wirst doch nicht bestreiten wollen, dass Datingerfolg (oder auch nur Aufmerksamkeit des passenden Geschlechts) kein reiner Zufallsprozess* ist, sondern stark von Faktoren wie Alter und Aussehen beeinflusst wird.
Wie kommst du jetzt auf das Alter? Meinst du Datingerfolg von alten Säcken bei jungen Frauen? Oder das Datiog von 40-jährigen untereinander? :gruebel:
Generell. Eine hübsche 20-jährige hat halt mehr Bewerber (und noch mehr Interessenten, die sich mangels Chancen die Bewerbung sparen), als der große Teil der Ü40-Frauen.

Im Übrigen war das Alter, so wie ich es verstanden habe, der Ausgangspunkt dieses Threads.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Benutzeravatar
dfg82
Dauerhaft gesperrt
Dauerhaft gesperrt
Beiträge: 172
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von dfg82 »

Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 22:19
dfg82 hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 18:16
Egil hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 23:16
Aber über den Höhepunkt der Empfängnisfähigkeit gleichfalls hinweg. Selbst für die, die keine Familie gründen wollen, läuft doch im Hintergrund die genetisch programmierte Prüfung, ob Mann da Chancen hat, seine Gene weiter zu geben.
Wieso ist das für jene, die keine Familie gründen wollen, noch relevant?
Beachte das Gefettete. "Dein großes Ich, das sagt nicht Ich, aber tut Ich." (F. Nietzsche). Wir sind nun gewiss mehr als die Sklaven unserer Gene, aber freier Wille ist gleichfalls eine Illusion. Auch wenn du beschlossen hast, keine Kinder haben zu wollen, sagt dir dein Instinkt immer noch, dass du gefälligst deine Gene verbreiten sollst.
Puh, so willenlos wie du es hier darstellst, ist der Mensch gewiss nicht. Den Kinderwunsch kann man schon ganz rational ad acta legen.
Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 22:22 Im Übrigen war das Alter, so wie ich es verstanden habe, der Ausgangspunkt dieses Threads.
Der Ausgangspunkt dieses Threads ist eigentlich nur Hetze gegen Frauen. Siehe Kommentar des Trolls/Erstellers zu "Frauen, die mit Ärzten fremdgehen". Das wurde leider schon gelöscht.
Zuletzt geändert von dfg82 am Freitag 19. April 2024, 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Egil »

Tania hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 19:37 Stimmt. Nur Deine Schlussfolgerung,dass dann generell gilt "Je näher an 25 und je fitter die Frau, desto attraktiver ist sie" trifft zum Glück nicht zu. Denn sonst würden sich ja alle Generationen von Männern um die hochfruchtbaren Frauen schlagen, und diese Frauen würden sich umgekehrt aus der riesigen Auswahl für den Mann entscheiden, der ihnen und dem Nachwuchs die besten Überlebenschancen bietet. Was nicht selten der gutsituierte Mittfünfziger sein dürfte, so dass die Männer um die 25 kaum noch zum Zuge kommen. Nur leider wird die Spermienqualität mit dem Alter auch nicht besser ... im Interesse genetisch gesunder Nachfolgegenerationen, unter denen nicht allzu viele Halbwaisen sind, wäre es also nicht, wenn es so funktionieren würde.
Es hat ja nun niemand vollständige Informationen über die Eignung anderer Personen als "Brutpartner", und in die Zukunft schauen kann schon mal gar keiner. Es handelt sich eher um Heuristiken, mit denen unser Unterbewusstsein da arbeiten muss.

Nehmen wir drei zufällig ausgewählte Gruppen. Erstens, Männer beliebigen Alters. Zweitens, Frauen Mitte 20. Drittens, Frauen um die 40. Du wirst mir nicht erzählen wollen, dass aus die Männer die Frauen der zweiten Gruppe nicht im Schnitt als deutlich attraktiver bewerten als die der dritten.

Das heißt natürlich nicht, dass die älteren Frauen nicht auch Avancen hätten. Zum einen wäre es, wie du selbst erkannt hast, einfach kontraproduktiv für den Erhalt der Spezies, wenn männliche Werbung sich ausschließlich auf einen kleinen Teil besonders attraktiver Frauen beschränken würde, und der überwiegende Teil beider Geschlechter ohne Fortpflanzungserfolg bliebe. Es kann daher eine Erfolg versprechende Strategie sein, sich auf weniger umworbene Partner zu konzentrieren. Und Bindungsgefühle sind ebenfalls nicht zu vernachlässigen - seinen jahrelangen Partner verlässt man nun nicht mal einfach so; schließlich ist Verlässlichkeit ein wichtiger Faktor in der Aufzucht des Nachwuchses.
Zum Glück läuft es in der Regel anders. Die jungen Frauen mit Kinderwunsch suchen sich vorwiegend junge Männer als Väter ihrer Kinder. Die, die sich für den gutsituierten älteren Mann entscheiden, nutzen häufig die Vorteile, die sie an seiner Seite haben, ohne Kinder oder bekommen maximal eins, um ihre Ansprüche für den Scheidungsfall abzusichern.
Und doch sind die Männer meist älter als die Frauen. Eben nicht so extrem wie 20/50, aber z.B. 25/30.
Klar, manche verlieben sich auch einfach und pfeifen auf den Altersunterschied. Aber das lässt sich dann nicht mit "genetisch programmierter Fortpflanzungsinstinkt" begründen. Denn dieser Insinkt sagt eher "junger Mann + junge Frau gibt den gesündesten Nachwuchs". Entsprechend entscheiden sich ältere Männer vergleichsweise oft für eine Partnerin in ihrer Altersgruppe, statt eine sehr junge Frau zu umwerben. Und werden nicht selten mit dieser sehr glücklich :)
Das bestreite ich nicht. Das ist eben der Teil von uns, der sich über den durchschnittlichen Primaten hinaus entwickelt hat. Man teilt mit dem Partner eben auch mehr als nur die Fortpflanzung. Aber dem Instinkt, dem nicht verstandesgesteuerten Teil unseres Wesens, ist das bei der Attraktivitätseinschätzung erstmal egal. Der glücklich verheiratete Mittfünfziger schaut eben, wenn er fremden Frauen hinterher schaut, eben keinen anderen Frauen seines Alters hinterher, sondern der 20-jährigen.
Also nein, es gibt kein Naturgesetz, dass eine Frau mit dem 40. Geburtstag plötzlich unattraktiv wird.
Nein, das habe ich auch nicht behauptet. Attraktivität(Frau) ungleich 1-Theta(t-40)
Aber einen allmählicher Abfall der Attraktivität kannst du wohl kaum bestreiten.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Egil »

dfg82 hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 23:25 Puh, so willenlos wie du es hier darstellst, ist der Mensch gewiss nicht. Den Kinderwunsch kann man schon ganz rational ad acta legen.
Nach allem, was ich darüber weiß, ist der sogenannte freie Wille und die Rationalität eine ziemliche Illusion, die uns unser Gehirn vorgaukelt.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Benutzeravatar
dfg82
Dauerhaft gesperrt
Dauerhaft gesperrt
Beiträge: 172
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von dfg82 »

Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 23:29
dfg82 hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 23:25 Puh, so willenlos wie du es hier darstellst, ist der Mensch gewiss nicht. Den Kinderwunsch kann man schon ganz rational ad acta legen.
Nach allem, was ich darüber weiß, ist der sogenannte freie Wille und die Rationalität eine ziemliche Illusion, die uns unser Gehirn vorgaukelt.
Nach allem, was ich darüber weiß, gibt es darüber keinen Konsens in der Fachwelt. Von daher halte ich mich an die einzig rationale Aussage zu diesem Thema: "Wir wissen es noch nicht.".
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Levyn »

Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 23:27 Das heißt natürlich nicht, dass die älteren Frauen nicht auch Avancen hätten. Zum einen wäre es, wie du selbst erkannt hast, einfach kontraproduktiv für den Erhalt der Spezies, wenn männliche Werbung sich ausschließlich auf einen kleinen Teil besonders attraktiver Frauen beschränken würde, und der überwiegende Teil beider Geschlechter ohne Fortpflanzungserfolg bliebe. Es kann daher eine Erfolg versprechende Strategie sein, sich auf weniger umworbene Partner zu konzentrieren. Und Bindungsgefühle sind ebenfalls nicht zu vernachlässigen - seinen jahrelangen Partner verlässt man nun nicht mal einfach so; schließlich ist Verlässlichkeit ein wichtiger Faktor in der Aufzucht des Nachwuchses.
Ich glaube nicht, dass es der Spezies Mensch nur darum geht Nachkommen zu zeugen, wenn sie aufeinander trifft. Ansonsten gebe es so etwas wie Swinger Clubs oder Dark Rooms nicht.
Benutzeravatar
Videl
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Videl »

Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 23:27 Und doch sind die Männer meist älter als die Frauen. Eben nicht so extrem wie 20/50, aber z.B. 25/30.
Das liegt aber eher an der Reife als am Alter an sich. Und 5 Jahre ist kein Unterschied. Und wir leben in einer Welt, die uns suggeriert, dass man mit 18-25 am hübschesten ist. Natürlich beeinflusst uns das. Das heißt aber nicht, dass man mit zunehmendem Alter merklich hässlicher wird. Da spielen, meiner Meinung nach, verschiedene Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel Sport, Ernährung, Haut- und Haarpflege, genügend Schlaf aber auch Genetik. Je besser wir diese Dinge handhaben, desto besser und jünger sehen wir auch im "hohen" Alter noch aus. Ich werde auch immer für 5-8 Jahre jünger gehalten.

Zum Threadthema selbst kann ich nur Cavia zustimmen!
Benutzeravatar
Automobilist
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 500
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Automobilist »

Videl hat geschrieben: Samstag 20. April 2024, 01:09
Egil hat geschrieben: Freitag 19. April 2024, 23:27 Und doch sind die Männer meist älter als die Frauen. Eben nicht so extrem wie 20/50, aber z.B. 25/30.
Das liegt aber eher an der Reife als am Alter an sich. Und 5 Jahre ist kein Unterschied. Und wir leben in einer Welt, die uns suggeriert, dass man mit 18-25 am hübschesten ist. Natürlich beeinflusst uns das. Das heißt aber nicht, dass man mit zunehmendem Alter merklich hässlicher wird. Da spielen, meiner Meinung nach, verschiedene Faktoren eine Rolle. Zum Beispiel Sport, Ernährung, Haut- und Haarpflege, genügend Schlaf aber auch Genetik. Je besser wir diese Dinge handhaben, desto besser und jünger sehen wir auch im "hohen" Alter noch aus. Ich werde auch immer für 5-8 Jahre jünger gehalten.

Zum Threadthema selbst kann ich nur Cavia zustimmen!
Offengestanden, was die Welt uns zu suggerieren versucht - prallt an mir völlig wirkungslos ab, wie immer. Aber natürlich stimmt das, man sagt: alles, was jünger ist, ist schöner, alles, was neu ist, ist besser - und ähnlicher Unfug.

Man tut gut daran, auf Derlei nichts zu geben und sich vom eigenen Gusto und Präferenzen leiten zu lassen.

Auch die anderen Dinge unterschreibe ich - wobei m.E. der Genetik der Löwenanteil geschuldet ist.

All diese Dinge tragen eben ihr Scherflein bei; das Ganze kann dann sogar so weit gehen, daß manche Leute meine Traumfrau bis zu 30 Jahren jünger einschätzten, als sie ist...

Kurz und gut : Jugendwahn - nein, danke.

Gesellschaftliche Vorurteile - nein, danke.

Ich gestatte mir die Frechheit, meinen eigenen Gusto zu haben.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 161
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Egil »

Levyn hat geschrieben: Samstag 20. April 2024, 00:32
Ich glaube nicht, dass es der Spezies Mensch nur darum geht Nachkommen zu zeugen, wenn sie aufeinander trifft. Ansonsten gebe es so etwas wie Swinger Clubs oder Dark Rooms nicht.
Nein, natürlich nicht. Aber Paarungserfolg ist eben mit ziemlich wirkmächtiger Hormonausstattung verknüpft. Wäre es anders, wären wir lange ausgestorben, ehe wir Menschen geworden wären. Deshalb empfinden wir den Geschlechtsakt als angenehm. Die Hormone wissen nicht, ob du gerade Nachwuchs zeugst oder mit Kondom vögelst. Auch letzteres fühlt sich gut an, weil dein Körper glaubt, du würdest gerade für Nachwuchs sorgen.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Seb-X
Ein guter Bekannter
Beiträge: 79
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von Seb-X »

Cavia hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 20:58
Egil hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 14:26
Levyn hat geschrieben: Donnerstag 18. April 2024, 13:12 Wahrscheinlich bekommen sie im Vergleich früher kaum Aufmerksamkeit von ihren Mitmenschen und sie werden als Luft betrachtet.
Ja, das wird es wahrscheinlich sein, der Vergleich zu früher. Mit 40 lässt bei der Mehrzahl der Frauen die Attraktivität doch spürbar nach.
Bei den Männern allerdings auch.
Wenn man schon in jüngeren Jahren nicht wirklich attraktiv war, hilft jetzt mit Ü40 eigentlich nur noch die Kugel. Peng!
Moderation: Absolute Beginner ForumBitte beachtet die Forenregeln! In dem Fall V,5.
LesHommes
Noch etwas schweigsam
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von LesHommes »

… egal, einfach mit anderen Unsichtbaren eine Geistergang gründen und seinen Hobbies frönen!
Everyone is in one room, but I’m in the next room.
Benutzeravatar
oldfield2283
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1229
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: MV da wo die Welt 100 Jahre später untergeht

Re: Unsichtbar fühlen

Beitrag von oldfield2283 »

LesHommes hat geschrieben: Montag 29. April 2024, 00:47 … egal, einfach mit anderen Unsichtbaren eine Geistergang gründen und seinen Hobbies frönen!
Warum ploppt sofort ein Video und Ohrwurm mit den Ghostbusters bei mir auf? Made my Monday Morning 😀
Wir würden uns oft unserer edelsten Taten schämen, wenn die Welt alle ihre Motive kennte.
François de La Rochefoucauld
Antworten