Feminine Gesichtszüge

Gedanken zum Thema "Absolute Beginner", Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt
Benutzeravatar
Tania
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1467
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Tania »

Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 17:36 Mich treibt die Frage um, ob ich mehr Chancen mit Mädels hätte, wenn ich einfach weniger feminin aussehen würde. :hammer:
Das kann man nicht so pauschal beantworten. Es gibt sehr gefragte feminin aussehende Männer und sehr ungefragte Männer mir Vollbart und kantigen Gesichtszügen. Letztlich entscheidet wohl immer das berühmte "Gesamtpaket". Und an dem gibt es leichter zu optimierende Aspekte als die Gesichtszüge.
Alle unsere Streitereien entstehen daraus, dass einer dem anderen seine Meinung aufzwingen will. (Mahatma Gandhi)
Reinhard
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 711
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Reinhard »

Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 17:36
Reinhard hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 19:30 Bartwachsenlassen. :kopfstand:
Funktioniert leider nicht so gut. Es sieht nicht nach Bart, sondern nach paar mickrigen Härchen aus.

Das muss ja nicht viel sein. Richárd Rapport (Schachspieler) hat eigentlich ein ziemliches feminines Gesicht (und zweitweilig lange Haare), aber so ein bisschen Flaum an Kinn und Oberlippe helfen schon ordentlich gegen diesen Eindruck.
Make love not war!
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Levyn »

Reinhard hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 18:13
Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 17:36
Reinhard hat geschrieben: Samstag 2. März 2024, 19:30 Bartwachsenlassen. :kopfstand:
Funktioniert leider nicht so gut. Es sieht nicht nach Bart, sondern nach paar mickrigen Härchen aus.

Das muss ja nicht viel sein. Richárd Rapport (Schachspieler) hat eigentlich ein ziemliches feminines Gesicht (und zweitweilig lange Haare), aber so ein bisschen Flaum an Kinn und Oberlippe helfen schon ordentlich gegen diesen Eindruck.
Habe den gerade mal gegooglet und der hat, meiner Ansicht nach, schon einen eher "normalen" Bartwuchs, aber bei mir sieht das eher so aus wie bei einem 13 Jährigen. Das meine ich ohne Spaß genau so.
Tania hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 18:10
Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 17:36 Mich treibt die Frage um, ob ich mehr Chancen mit Mädels hätte, wenn ich einfach weniger feminin aussehen würde. :hammer:
Das kann man nicht so pauschal beantworten. Es gibt sehr gefragte feminin aussehende Männer und sehr ungefragte Männer mir Vollbart und kantigen Gesichtszügen. Letztlich entscheidet wohl immer das berühmte "Gesamtpaket". Und an dem gibt es leichter zu optimierende Aspekte als die Gesichtszüge.
Das verstehe ich, aber dennoch bin ich eig. kein großer Fan von auf das "Gesamtpaket" kommt es an. Natürlich weiß ich auch, dass es so ist und man natürlich nie anhand eines einzelnen Merkmals bestimmen kann, ob das jetzt ein Ausschlusskriterium ist. Jedoch gibt es ja trotzdem noch so etwas wie Schönheitsideal und dieses befindet sich natürlich auf einem Spektrum.
Benutzeravatar
NeC
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 465
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von NeC »

Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 18:19
Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 17:36

Funktioniert leider nicht so gut. Es sieht nicht nach Bart, sondern nach paar mickrigen Härchen aus.
bei mir sieht das eher so aus wie bei einem 13 Jährigen. Das meine ich ohne Spaß genau so.
Hast Du das trotzdem mal ein paar Wochen lang wachsen lassen? Ich hab' auch leider keinen so schön dichten Bartwuchs, und er war schon immer eher "scheckig", also hell- und dunkelblond munter durcheinander (und mittlerweile auch schon weiße Stellen 🙈). Wenn man ihn etwas länger werden lässt, sieht es zumindest etwas gleichmäßiger aus. :mrgreen:
Egil
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 166
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Egil »

Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 18:19
Habe den gerade mal gegooglet und der hat, meiner Ansicht nach, schon einen eher "normalen" Bartwuchs, aber bei mir sieht das eher so aus wie bei einem 13 Jährigen. Das meine ich ohne Spaß genau so.
Ich habe auch nur sehr langsamen Bartwuchs (an den Wangen reicht einmal pro Woche rasieren beinahe aus), trotzdem trage ich seit fast 20 Jahren Bart a la Boromir, und habe dafür auch schon bisweilen Komplimente bekommen. Habe ebenfalls lange Haare, aber aufgrund meiner Größe und sehr kantiger Gesichtszüge wirke ich auch ohne Bart nicht feminin. Der Bart ist eher dazu da, mein langes Kinn zu kaschieren. Es hat nur etwas länger gedauert, bis der Bart halbwegs ansehnlich war.
"Uns... hilft kein Gott... uns're Welt... zu erhalten."
- Karat, "Der blaue Planet "
Levyn
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 187
Registriert: Mittwoch 28. Februar 2024, 20:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von Levyn »

NeC hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 21:41
Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 18:19
Levyn hat geschrieben: Dienstag 5. März 2024, 17:36

Funktioniert leider nicht so gut. Es sieht nicht nach Bart, sondern nach paar mickrigen Härchen aus.
bei mir sieht das eher so aus wie bei einem 13 Jährigen. Das meine ich ohne Spaß genau so.
Hast Du das trotzdem mal ein paar Wochen lang wachsen lassen? Ich hab' auch leider keinen so schön dichten Bartwuchs, und er war schon immer eher "scheckig", also hell- und dunkelblond munter durcheinander (und mittlerweile auch schon weiße Stellen 🙈). Wenn man ihn etwas länger werden lässt, sieht es zumindest etwas gleichmäßiger aus. :mrgreen:
Wenn ich ihn wachsen lasse, dann fühle ich mich an die 8. Klasse erinnert, wo die kleinen Kids noch Milchüberreste an ihren Oberlippenhärchen hängen hatten. :gewinner:
Benutzeravatar
TheSilence
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 197
Registriert: Dienstag 15. August 2023, 12:00
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Feminine Gesichtszüge

Beitrag von TheSilence »

Wenn ich auch noch eine Variante zur Bartdiskussion beitragen darf? :mrgreen:

Wie sieht es bei dir mit Stoppelbart (3-/7-Tage-Bart) aus? Einen richtig dichten Vollbart bekomme ich auch irgendwie nicht, aber glattrasiert sah ich zeitweise auch noch fast wie ein Teenager aus. Deswegen habe ich mich irgendwann für die Stoppelbart-Variante entschieden, die (zumindest bei mir meiner Meinung nach) einen großen Unterschied macht. Ich habe mich schon seit Jahren nicht mehr richtig rasiert, sondern trimme den Bart nur noch regelmässig zurück auf Stoppellänge.
Antworten